18.12.02

18.12.2002: Investitionen in Windenergie attraktiv für institutionelle Investoren

Die Investmentgesellschaft Odewald & Compagnie ist überzeugt von den Wachstumsaussichten im Markt für erneuerbare Energien. Wie die in Hamburg erscheinende Tageszeitung "Die Welt" heute berichtet, hat der Berliner Finanzinvestor 70 Prozent an dem weltweit zweitgrößten Hersteller von Rotorblättern für die Windenergie, der NOI-Gruppe, erworben. Das Eigenkapital der NOI-Gruppe wachse durch den Einstieg von Odewald & Compagnie um mehr als 20 Mio. Euro, so Die Welt. Unter den Herstellern von Rotorblättern werde NOI von dem dänischen Hersteller LM Glasfiber übertroffen, dieser gelte als Marktführer unter den spezialisierten Anbietern. NOI erwirtschafte mit 400 Mitarbeitern im laufenden Jahr einen Umsatz von 44 Mio. Euro.

Zwei durch die Odewald & Compagnie geführte Fonds der Privat Equity Partnerschaft würden die Anteile übernehmen, hieß es weiter. Diese verfügten über institutionelles sowie privates Kapital von mehr als 500 Mio. Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x