18.12.02

18.12.2002: Kartellstrafe für SGL Carbon - 27,75 Millionen Euro an EU-Kasse

Die SGL Carbon AG (WKN 723530), Wiesbaden, muss als Strafe für die Beteiligung an einem Preiskartell eine Geldstrafe von 27,75 Mio. Euro an die EU-Kasse zahlen. Die Europäische Kommission in Brüssel habe am Dienstag eine entsprechende Entscheidung getroffen, das berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Die Kommission sei davon überzeugt, dass SGL Carbon zwischen 1993 und 1998 Absprachen über Preise für Spezialgraphite mit sieben anderen Unternehmen getroffen habe.

Das Wiesbadener Unternehmen erklärte seinerseits, man werde gegen die Entscheidung Klage beim europäischen Gerichtshof erheben. Der Graphithersteller hält die Geldstrafe für nicht gerechtfertigt, auch wenn die Finanzmärkte mit einer höheren Strafe gerechnet hätten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x