18.12.04 Anleihen / AIF

18.12.2004: Anleger greifen bei Windparks wieder zu - verschiedene Angebote vollständig platziert

Anleger in Deutschland investieren zum Jahresende wieder mehr Windparks. Das zeigen die Meldungen verschiedener Anbieter, die die Anteile an ihren Windkraftprojekten schon vollständig platzieren konnten. So berichtete die Gesellschaft für Handel und Finanz mbH (GHF), Leer, am 3. Dezember: "Nach einem rasanten Endspurt dürfen wir Ihnen bereits jetzt die Vollplatzierung unseres Windparks Lüdersdorf-Parstein melden. Damit wurde unser letztes, öffentlich in der Platzierung stehendes Projekt für das Jahr 2004 geschlossen."

Auch die börsennotierte Energiekontor AG meldete einen vollständigen Platzierungserfolg. Die Anteile an dem Windpark Spessart mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 15,93 Millionen Euro (Eigenkapitalanteil:
5,06 Millionen Euro) seien verkauft, so Energiekontor am 15. Dezember. Der Windpark fasst den Angaben zufolge neun Anlagen des Typs GE 1,5 sl an zwei Standorten im östlichen Hessen zusammen und ist bereits in Betrieb.

Thilo Libuda, Pressesprecher der Nürnberger UmweltBank AG, führt die Kauffreudigkeit der Anleger auf einen veränderten Umgang mit den Windbeteiligungsangeboten zurück. "Die Investoren sehen die Windenergie wieder sachlicher", so Libuda "sie prüfen die Angebote gründlich, schauen vor allem auf die Zahlen und dann kaufen sie." Auch der Windpark Wilmersdorf, aktuelles Windfondsangebot der UmweltBank, ist vollständig platziert.

Bild: Windkraftanlagen in einem Windpark bei Emden, Ostfriesland / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x