18.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.12.2006: EOP Biodiesel AG nimmt lettische Ölmühle in Betrieb - Investition in österreichische Tochter ABID Biotreibstoffe AG

Die EOP Biodiesel AG hat die Ölmühle ihrer lettischen 75,1-Prozent-Tochter Baltic Holding Company in Liepaja in Betrieb genommen. Wie das Unternehmen aus Pritzwalk mitteilt, soll das dort produzierte Rapsöl am deutschen Standort zu Biodiesel verarbeitet werden. Zudem ist der Ausbau des Biodiesel-Exports ins Baltikum vorgesehen.

Gleichzeitig meldet das Unternehmen eine 0,8-Millionen-Euro-Investitition in die österreichische Tochtergesellschaft ABID Biotreibstoffe AG in Wien. Hierzu erhöhe diese ihr Grundkapital von 225.000 auf 281.250 Aktien. Die EOP Biodiesel übernehme die 56.250 neuen Aktien zunächst zu einem Preis von 14 Euro je Aktie und erhöhe so ihren 50,1-Prozentanteil vorübergehend auf 60 Prozent. Altaktionäre könnten jedoch bis zum 31. Januar 2006 gemäß ihrer Anteile entsprechend Aktien für 14 Euro je Stück von der EOP Biodiesel erwerben, um die Beteiligungsanteile nicht zu verschieben, heißt es weiter.

Zudem gibt das Unternehmen die Erweiterung seines Vorstands um CEO Sven Schön und CFO Karl-Wilhelm Giersberg bekannt.

Die Aktie notierte heute morgen im Xetra-Handel 0,50 Prozent im Minus bei 10,00 Euro (9:28 Uhr) und damit rund 14 Prozent höher als vor einem Jahr.

EOP Biodiesel AG: ISIN DE000A0DP374 / WKN A0DP37

Bildhinweis: Die EOP Biodiesel AG bezieht Rapsöl aus Lettland / Quelle: VDB
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x