18.12.06 Fonds / ETF

18.12.2006: Erster nachhaltig orientierter Geldmarktfonds im deutschsprachigen Raum kommt aus Österreich

Den ersten nachhaltig orientierten Geldmarktfonds im deutschsprachigen Raum hat die Erste-Sparinvest aus Wien aufgelegt. Nach Angaben der Kapitanlagegesellschaft investiert der Espa Vinis Cash größtenteils in kurz laufende Anleihen, Geldmarktpapiere und Pfandbriefe von Finanzinstituten, Staaten und supranationalen Emittenten mit einer Bonität im Bereich AAA bis BBB (Investment Grade). Die durchweg sehr liquiden Titel gewährleisteten die Stabilität des Portfolios. Etwa ein Fünftel des Fondsvolumens solle für einen Mehrertrag gegenüber dem Termingeldzinssatz Euribor sorgen. Bei diesen Papieren handelt es sich den Angaben zufolge um Unternehmensanleihen mit einem Rating von AA bis BBB.

Der Fonds investiert laut der Meldung nur in Emittenten, die soziale und umweltgerechte Produktionsprozesse ermöglichen. Zu den ethischen Ausschlusskriterien, die ein Ethik-Beirat überwacht, zählen unter anderem Kinderarbeit, Kriegsgeschäfte, Atomenergie, Tierversuche, die Todesstrafe und die grüne Gentechnologie. Die Fondsrendite beträgt derzeit etwa 3,9 Prozent.

Bisher ist der Fonds nur in Österreich zum Verkauf zugelassen. Auf Nachfrage von ECOreporter.de hieß es bei der Ersten Sparinvest, die Zulassung in Deutschland sei "in Vorbereitung".

Espa Vinis Cash
Als ausschüttender Fonds: ISIN: AT0000A03951
Als thesaurierender Fonds: ISIN: AT0000A03969
Als Capitalplan: ISIN :AT0000A03977
Basiswährung: Euro
Ausgabeaufschlag: 0,75 Prozent
Verwaltungsgebühr: 0,24 Prozent p. a.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x