01.08.01

1.8.2001: Georg Salvamoser scheidet als Aufsichtsratsvorsitzendender der S.A.G. Solarstrom AG aus

Der Geschäftsführer der Freiburger Solar-Fabrik Georg Salvamoser scheidet zum heutigen 1.8.2001 aus dem Amt des Aufsichtsrats der S.A.G. Solarstrom AG aus. Salvamoser hatte 1998 die Gründung der S.A.G. initiiert und begleitet seither das Unternehmen als Aufsichtsratsvorsitzender. Sein Nachfolger wird nun Dr. Peter W. Heller, der bisher sein Stellvertreter war.

Für die Zeit im Aufsichtsrat zieht Salvamoser eine positive Bilanz: "Das bei der Gründung der S.A.G. formulierte Ziel, allen Bürgern die Möglichkeit zu bieten, in Solarenergie zu investieren, ist erreicht", so Salvamoser. Die Solar-Aktie habe sich als sichere Anlagemöglichkeit erwiesen, die Umwelt und Rendite gleichermaßen berücksichtige.

Durch die Doppelposition als Aufsichtsrat der S.A.G. Solarstrom AG und Geschäftsführer der Solar-Fabrik GmbH kam es den Angaben zufolge für Georg Salvamoser jedoch immer wieder zu Interessenskonflikten: Die S.A.G. beziehe Solarmodule unter anderem von der Solar-Fabrik, stehe aber gleichzeitig mit anderen Kunden der Solar-Fabrik im Wettbewerb. "Für viele unserer Kunden lag der Schluss nahe, die Solar-Fabrik bevorzuge die S.A.G. gegenüber anderen Solar-Fabrik Kunden", erklärte Salvamoser. Mit dem Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat sei dieses Dilemma nun aufgelöst. Jetzt könnten Solar-Fabrik GmbH und S.A.G. Solarstrom AG frei von Interessenskonflikten in neue Märkte expandieren.

"Mit Georg Salvamoser als Gründer und Aufsichtsratsvorsitzenden besaß die S.A.G. Solarstrom AG die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start und eine einzigartige Entwicklung", so Dr. Harald Schützeichel, Vorstand der S.A.G. Solarstrom AG. "Im Namen aller Mitarbeiter/innen danke ich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freue mich auf eine gemeinsame Zukunft."

Zukünftig will sich Georg Salvamoser wieder auf seine Kernkompetenz, Produktion und Vertrieb von Solarstrommodulen, konzentrieren. Der bisherige Stellvertreter Dipl.-Volkswirt Dr. Peter W. Heller übernimmt nun den Vorsitz, Alfred T. Ritter übernimmt den stellvertretenden Vorsitz. Bis zur nächsten Hauptversammlung im Herbst dieses Jahres wird das gewählte Ersatzmitglied, Dipl.-Volkswirt, Dipl.-Betriebswirt Markus Ziener zum Auf-sichtsrat bestellt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x