01.08.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.8.2005: Deutsches Unternehmen liefert Kristallzuchtanlagen für den chinesischen Solaranlagen-Markt

Das Ende 2004 gegr?ndete Joint Venture Xian HuaDe CGS GmbH mit der Technical University Xian (TUX) meldet erste Erfolge: Die mehrheitlich zur PVA TePla AG geh?rende Gesellschaft hat einen Auftrag für Kristallzucht-Anlagen im Wert von rund 3,5 Mio. Euro von einem gro?en Solaranlagen-Hersteller in China erhalten. Es handelt sich dabei um die erste Tranche zum Aufbau einer gro?en Produktionsanlage , die bis Anfang 2007 eine Gesamtkapazit?t von 100 Megawatt (MW) erreichen soll. Diese in China gebauten Kristallzucht-Anlagen basieren auf dem Know-how der PVA TePla. Die PVA TePla will mit diesem Anlagentyp ihr Angebotsspektrum bei Kristallzucht-Anlagen nach unten abrunden (Hinterg?nde hierzu erfahren sie etwa im ECOreporter.de-Beitrag vom 13. Juni).

Die Fertigung von High End Kristallzucht-Anlagen in der Halbleiter- und Photovoltaikindustrie erfolgt weiterhin in Deutschland. "Kein anderer Wettbewerber bietet ein derart breites und hochwertiges Produktportfolio wie PVA TePla", sagt Martin Gier, im Vorstand für Kristallzucht-Anlagen verantwortlich.

Der chinesische Markt für erneuerbaren Energien w?chst laut PVA TePla derzeit mit ca. 30 Prozent j?hrlich. Das zur F?rderung der Entwicklung erneuerbarer Energien von der chinesischen Regierung erlassene Gesetz soll Anfang 2006 in Kraft treten.

Die PVA TePla AG bietet Systeme und Anlagen zur umweltfreundlichen Erzeugung und Bearbeitung hochwertiger Industrie-Werkstoffe an. Der Vakuum-Spezialist für Hochtemperatur und Plasma ist nach eigenen Angaben im Weltmarkt f?hrend bei Hartmetall-Sinteranlagen, Kristallzuchtanlagen sowie Anlagen zur Oberfl?chenaktivierung mittels Plasma. Mit ihren Systemen und Dienstleistungen unterst?tzt PVA TePla wesentliche Prozesse von Industrieunternehmen, insbesondere in der Metall-, Keramik-, Kunststoff-, Halbleiter-, Hartmetall- und Elektro/Elektronikindustrie, aber auch Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, die sich mit Materialtechnologien befassen. Dar?ber hinaus bietet das Unternehmen Komponenten und L?sungen für die Reinigung von Frischwasser, Abwasser sowie von Oberfl?chen durch UV-C-Strahlung. Seit dem 21. Juni 1999 werden die Aktien des Unternehmens an der Frankfurter Wertpapierb?rse gehandelt, seit dem 1. Januar 2003 notiert die Aktie im B?rsensegment Prime Standard (ISIN DE0007461006, Reuters TPEG).

PVA TePla AG: ISIN DE0007461006 / WKN 746100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x