01.08.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.8.2007: Aktien-News: Nahrungsmittelhersteller steigert Quartalsergebnis bei sinkendem Umsatz

Der niederländische Nahrungsmittelhersteller Wessanen N. V. hat im zweiten Quartal 2007 mit 391,9 Millionen Euro weniger Umsatz gemacht als im Vorjahresquartal. Damals hatte der Wert bei 394,8 Millionen Euro gelegen. Das Unternehmen verwies auf negative Währungseffekte imUmfang von 14,5 Millionen Euro. Alle vier Geschäftsbereiche wiesen ihm zufolge positives Wachstum aus.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von Wessanen stieg von 12,8 auf 15,6 Millionen Euro. Der Nettogewinn lag bei 10,4 Millionen Euro und damit deutlich unter den 12 MillionenEuro vom Vorjahr. Verantwortlich dafür seien unter anderem Belastungen durch die Ausgliederung von Handelsmarken am Ende des ersten Quartals, so das Unternehmen. Es will am 14. August 2007 eine Zwischendividende in Höhe von 0,25 Euro zahlen.

Ad Veenhof, CEO von Wessanen, zeigte sich mit der Quartalsbilanz zufrieden: "Die strategischen Initiativen im Bereich des Markengeschäfts und des Vertriebs machen sich nun bezahlt". Erwähnenswert sei das Wachstum im Bereich Nordamerika, wo nach dem negativen Wachstum der letzten Jahre jetzt im 2. Quartal 2007 ein Umsatzplus von 2,2% (in US Dollar) verzeichnet werden konnte. Aber auch in Europa ließen sich in den Kernbereichen Markenpolitik und Vertrieb ermutigende Wachstumsraten feststellen. "Wir sind zuversichtlich, dass wir unser Rendite-Ziel für das Jahresende erreichen werden", so der CEO in einer Presseerklärung.

Wessanen N.V.: ISIN NL0000395317 / WKN A0J2RH

Bildhinweis: Ad Veenhof, CEO von Wessanen. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x