01.08.07 Fonds / ETF

1.8.2007: Nachhaltigkeitsfonds-News: DWS-Chef: Klimawandel kann Anleger für Aktien begeistern

Der in der breiten Gesellschaft viel diskutierte Klimawandel kann Anleger offenbar wieder für Aktien begeistern. Entsprechend äußerte sich Klaus Kaldemorgen, Chef der Fondsgesellschaft DWS, die zur Deutschen Bank gehört im Deutschlandradio Kultur. Tatsächlich haben sich schon im vergangenen Jahr und auch in den vergangenen Monaten zunehmend mehr Kleinanleger aus Aktienfonds zurückgezogen.

Der Klimawandel könne ein Ausgangspunkt sein, Anleger gezielter für Aktien zu interessieren. "Wenn man den Anleger mit einem Thema konfrontiert, hört er schon eher zu, weil er über dieses Thema Interesse an der Anlage findet", sagte Kaldemorgen. Interessant sei die Möglichkeit, mit entsprechenden Investitionen nicht nur positive Effekte in der Umwelt zu bewirken, sondern auch Gewinne für die Anleger zu erwirtschaften. Im hauseigenen Klimafonds werde auch in jüngere Unternehmen aus Solartechnik, Windenergie und Energiemanagement investiert.

Besonderes Interesse an entsprechenden Investments bestünde in Japan und in den USA.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x