18.02.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.2.2003: Die Trägheit der Masse - Weltgrößte Unternehmen in Sachen Klimawandel zu passiv

Der Großteil der 500 weltgrößten Unternehmen ergreift unzureichende Maßnahmen gegen den drohenden Klimawandel. Dies ist das Ergebnis einer Studie des "Carbon Disclosure Project", einer Gruppe von 35 institutionellen Anlegern. Laut Studie erkennen zwar 80 Prozent der befragten Unternehmen den Klimawandel an. Doch nur 35 bis 40 Prozent seien dagegen aktiv geworden. Bei der Vorstellung der Studie rief Investment-Banker Derek Higgs Firmen und Investoren zu aktiverem Engagement im Kampf gegen Umweltprobleme auf. Ökologische Fragen gehörten in allen Unternehmen in das Zentrum ihrer Tätigkeit, so Higgs.

Bei der Untersuchung handelt es sich um die bisher größte ihrer Art. Die im "Carbon Disclosure Project" zusammengeschlossenen institutionellen Anleger verfügen über Vermögenswerte von mehr als vier Billionen Dollar (Stand: 31. Mai 2002).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x