18.02.04

18.2.2004: Meldung: Plambeck Neue Energien AG: Kapital nicht vernichtet, sondern vermehrt

Plambeck hat Kapital erheblich vermehrt und nicht vernichtet

Cuxhaven - Als nachweislich falsch weist die Plambeck Neue Energien AG Behauptungen der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) zurück. Die DSW hatte im Zusammenhang mit der Veröffentlichung ihrer "Watchlist 2004" behauptet: "Damit stellt WCM aber noch nicht das schlechteste Ergebnis im Ein-Jahresvergleich. Das bleibt der Plambeck AG, Nummer Zwei auf der DSW-Watchlist, vorbehalten. 61,6 Prozent des eingesetzten Kapitals vernichtete die vorwiegend mit der Planung von Windparks befasste Gesellschaft im Jahr 2003." Diese Behauptung ist falsch.

Richtig ist das Gegenteil. Die Plambeck Neue Energien AG hat das Kapital erheblich vermehrt. Richtig ist allerdings, daß die Kursentwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren unerfreulich war. Hier können die Zahlen der DSW für die Betrachtung der Kursentwicklung zum Stichtag (jeweils 31.12.) genommen werden, auch wenn sie für die einzelnen Aktionäre aber nicht besonders aussagekräftig sind. Denn richtig ist auch, daß ein Aktionär, welcher Mitte 2000 Aktien gekauft und Mitte 2001 wieder verkauft hat, bis zu 300 Prozent Gewinn machen konnte. Auch aktuell ist der Aktienkurs im Wochenvergleich um rund 30 Prozent gestiegen. Wer noch gar nicht wieder verkaufte, hat weder Verlust noch Gewinn gemacht. Der Handel mit Aktien und die damit gemachten Gewinne und Verluste haben eben nichts mit der Entwicklung des eingesetzten Kapitals zu tun. Der Aktienkurs wird in der Regel von Nachrichten der Unternehmen beeinflußt, kann aber genauso gut von externen Faktoren wie Kriegen oder politischen Diskussionen beeinflußt sein .

Die Plambeck Neue Energien AG hat das von ihren Aktionären erhaltene Kapital deutlich vermehrt. Das Kapital der Aktionäre hat sich seit dem Börsengang und nach Kapitalerhöhung wie folgt entwickelt:

1999 16,36 Mio. EUR
2000 75,67 Mio. EUR
2001 159,56 Mio. EUR
2002 167,84 Mio. EUR
2003 nach 9 Monaten 186,67 Mio. EUR

An Barkapitalerhöhungen, also direkten "Einzahlungen" der Aktionäre, haben der Börsengang mit rd. 12,3 Mio. Euro und die Kapitalerhöhung aus dem Jahr 2001 mit 45 Mio. Euro beigetragen. Insgesamt hat das Unternehmen also von den Aktionären rd. 57 Mio. Euro erhalten und das Eigenkapital des Unternehmens auf heute 186 Mio. Euro gesteigert.

Den tatsächlichen Wert des Unternehmens sieht Firmengründer und Großaktionär Norbert Plambeck noch erheblich höher. "Das Unternehmen ist top aufgestellt und in der Lage, auch künftig erhebliche Gewinne zu erzielen und das Kapital der Aktionäre zu vermehren."

Die Plambeck Neue Energien AG begibt z.Z. eine Wandelanleihe in Höhe von 23,5 Mio. Euro, welche ab Montag, den 23.02.2004 von Aktionären der Gesellschaft gezeichnet werden kann. Das Interesse scheint groß zu sein, denn der Kurs der Aktie ist seit Bekanntgabe der Kapitalmaßnahme um rund 30 Prozent gestiegen und die Umsätze in der Aktie sind enorm.

"Das freut uns, zeigt es doch das Vertrauen in eine gute Entwicklung für das Unternehmen an den Kapitalmärkten", so Norbert Plambeck.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Rainer Heinsohn Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721 / 718-453
Fax: 04721 / 718-333
e-mail: heinsohn@plambeck.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x