18.02.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.2.2005: Masterflex AG ?bernimmt Dicota und Novoplast Schlauchtechnik vollst?ndig

Die Gelsenkirchener Masterflex AG hat die Dicota GmbH und die Novoplast Schlauchtechnik GmbH vollst?ndig ?bernommen. Das teilte der Hersteller von Spezialkunststoffen und Brennstoffzellen heute mit. Masterflex hat eigenen Angaben zufolge von einer Kaufoption Gebrauch gemacht und die restlichen 49,98 Prozent an der Dicota, Bietigheim-Bissingen, und die restlichen 30 Prozent an Novoplast, Halberstadt, erworben. ?ber beide Kaufpreise sei Stillschweigen vereinbart worden, hie? es.

Die Dicota GmbH, geh?re seit August 2001 zum Unternehmensverbund der Masterflex AG, berichtete das Unternehmen weiter. Dicota z?hle weltweit zu den Top-Anbietern im Bereich des mobilen B?ros. Dicota habe sich mit j?hrlich zweistelligen Umsatz- und Ergebniszuw?chsen entwickelt. Der Mobile Office-Bereich sei ein expandierender Zukunftsmarkt: im Jahr 2004 sei der Markt für Computer und Notebooks Studien zufolge um 11,8 Prozent gewachsen.

Die 30 Prozent Anteile der Novoplast Schlauchtechnik habe man von den langj?hrigen Gesch?ftsf?hrern ?bernommen, so Masterflex weiter. Die Novoplast geh?re seit 1991 zum Unternehmensverbund, damit sei sie die ?lteste Tochtergesellschaft. Das Unternehmen produziere High-Tech-Schlauchsysteme. Der Bereich Medizintechnik sei in den vergangenen Jahren stark ausgebaut worden. Medizinische Schl?uche und Komponenten w?rden auf einer der modernsten Mikro-Extrusionsanlagen Europas produziert.

Masterflex AG: WKN 549 293 / ISIN DE0005492938

Bild: Brennstoffzellensystem der Masterflex AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x