18.03.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.3.2008: Aktien-News: Spezialistin für Müllverbrennung verdoppelt Nettogewinn in 2007 – weiteres schnelles Wachstum prognostiziert

Ein Plus beim Nettogewinn von mehr als 100 Prozent verzeichnet der Anbieter kleiner und mittelgroßer Müllverbrennungsanlagen in China ZhongDe Waste Technology AG im Geschäftsjahr 2007. Wie das in Deutschland börsennotierte Unternehmen meldet, kletterten das Nettoergebnis von 8,0 Millionen Euro im Vorjahr auf 19,1 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse wuchsen demnach auf 31,1 Millionen Euro (plus 64 Prozent). Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 57 Prozent auf 18,7 Millionen Euro gegenüber 11,9 Millionen Euro in 2006. Das Ergebnis pro Aktie: verbesserte sich auf 1,47 Euro gegenüber 0,62 Euro in 2006.

Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet ZhongDe den Angaben zufolge ein Umsatzerlöswachstum auf über 50 Millionen Euro bei einer Nettoergebnis-Marge von mindestens 45 Prozent. Die Bruttoergebnis-Marge werde sich voraussichtlich der Marke von 55 Prozent annähern. Der Auftragseingang hat sich auf laut dem Bericht auf 44,4 Millionen Euro erhöht (2006: 23,4 Millionen). Der Auftragsbestand zum 31.12.2007 betrug 20,5 Millionen Euro, nach 12,9 Millionen Ende 2006 (plus 171 Prozent).

Die ZhongDe Gruppe hat ihren Sitz in Hamburg. Die chinesische Tochtergesellschaft entwickelt, produziert und installiert Verbrennungsanlagen für die Beseitigung von klinischen Abfällen, Hausmüll (gemischte Siedlungsabfälle) und industriellen Abfällen einschließlich gefährlicher Abfälle (Sondermüll) in China. Im Wesentlichen sind die Müllverbrennungsanlagen der ZhongDe eigenen Angaben zufolge für Betreiber von Entsorgungszentren für klinischen Abfall aus der Krankenhausbranche und dem Gesundheitswesen sowie für kleine und mittelgroße Städte in den erschlossenen Gebieten der Volksrepublik China konzipiert.

ZhongDe Group: WKN ZDWT01 / ISIN DE000ZDWT018
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x