18.04.05

18.4.2005: Meldung: IFTA Institut für Tiergesundheit und Agrar?kologie AG l?dt zur Hauptversammlung am 20. 5.

IFTA Institut für Tiergesundheit und Agrar?kologie AG
Neukirchstr. 26, 13089 Berlin
Wertpapier-Kenn-Nummer 613 680



Die Ver?ffentlichung im elektronischen Bundesanzeiger vom 14.04.2005 wird, wie folgt, richtiggestellt:


Hiermit laden wir unsere Aktion?re zur 14. ordentlichen Hauptversammlung am Freitag, den 20.05.2005, 11:00 Uhr in Berlin, ABACUS Tierpark Hotel, Franz-Mett-Str. 3-9, 10319 Berlin-Lichtenberg (U-Bahnhof Tierpark, Linie U 5), Tel. 030-51 62-0, ein. Der Einlass erfolgt ab 10:00 Uhr.

Tagesordnung
1. Vorlage des Jahresabschlusses der IFTA Institut für Tiergesundheit und Agrar?kologie Aktiengesellschaft für das Gesch?ftsjahr 2004, des Lageberichtes und des Vorschlages des Vorstandes ?ber die Verwendung des Bilanzgewinns sowie des Berichtes des Aufsichtsrates für das Gesch?ftsjahr 2004
Die genannten Unterlagen k?nnen bis einschlie?lich 19.05.2005 in den Gesch?ftsr?umen am Sitz der IFTA Institut für Tiergesundheit und Agrar?kologie Aktiengesellschaft, Neukirchstr. 26, 13089 Berlin, montags bis freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr und am 20.05.2005 ab 10:00 Uhr am Tagungsort der Hauptversammlung, ABACUS Tierpark Hotel, Franz-Mett-Str. 3-9, 10319 Berlin-Lichtenberg, eingesehen werden.

2. Beschlussfassung ?ber die Verwendung des Bilanzgewinns
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, aus dem ausgewiesenen Bilanzgewinn für das Gesch?ftsjahr 2004 in H?he von Euro 73.364,89 eine Dividende von Euro 0,50 je St?ckaktie - insgesamt Euro 40.000,00 (80.000 Dividendenberechtigte St?ckaktien) an die Aktion?re auszusch?tten und den verbleibenden Bilanzgewinn in H?he von Euro 33.364,89 auf neue Rechnung vorzutragen.

3. Beschlussfassung ?ber die Entlastung des Vorstandes für das Gesch?ftsjahr 2004
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand Entlastung zu erteilen.

4. Beschlussfassung ?ber die Entlastung des Aufsichtsrates für das Gesch?ftsjahr 2004
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Aufsichtsrat Entlastung zu erteilen.

5. Wahl des neuen Aufsichtsrates
Die Amtszeit der Mitglieder des Aufsichtsrates wird mit der Beendigung der Hauptversammlung, die ?ber die Entlastung für das Gesch?ftsjahr 2004 beschlie?en wird, beendet.
Der Aufsichtsrat der Gesellschaft besteht gem?? ? 9 der Satzung aus drei bis sechs Mitgliedern. Die Hauptversammlung ist nicht an die Wahlvorschl?ge gebunden.
Der Aufsichtsrat schl?gt als von der Hauptversammlung zu w?hlende Mitglieder vor, das bisherige Mitglied
Herrn Steffen K?hn, Rechtsanwalt, Berlin
f?r eine neue Amtsperiode wieder zu w?hlen und für die Mitglieder
Eduard Dohle und Reiner Balzer, die für die neue Amtsperiode nicht wieder kandidieren,
Herrn Michael Sillat, Gesch?ftsf?hrer, Leipzig, und
Herrn Dieter Knauf, Projektleiter/Unternehmensberater, Biesenthal
in den Aufsichtsrat zu w?hlen.

6. Beschlussfassung zur Regelung der Entgelte für Mitglieder des Aufsichtsrats für das Gesch?ftsjahr 2005
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dass, wie bisher, jedes Aufsichtsratsmitglied eine feste Verg?tung von ? 4.090,00 pro Jahr sowie anrechenbarer Reisekosten im Rahmen der Aufsichtsratst?tigkeit erh?lt. Der Aufsichtsratsvorsitzende erh?lt das Eineinhalbfache.

7. Beschlussfassung ?ber die Bestellung des Abschlusspr?fers für das Gesch?ftsjahr 2005
Der Aufsichtsrat schl?gt vor, die ATG Allg?uer Treuhand-Gesellschaft m.b.H. Wirtschaftspr?fungs-gesellschaft Kempten/Allg?u zum Abschlusspr?fer für das Jahr 2005 zu bestellen.



Hinweis zur Teilnahme an der Hauptversammlung

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Aus?bung des Stimmrechts in der Hauptversammlung sind gem. ? 19 Abs. 1 der Satzung diejenigen Aktion?re berechtigt, die ihre Aktien bei der Gesell-schaftskasse, bei einem deutschen Notar oder bei einer Wertpapiersammelbank hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Die Hinterlegung gilt auch dann als bei einer der genannten Stellen bewirkt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für diese bei einem Kreditinstitut bis zur Beendigung der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Als Hinterlegungsstelle gilt ebenfalls die IFTA AG, Gesellschaftskasse, Neukirchstr. 26, 13089 Berlin.

Die Hinterlegung hat sp?testens am 7. Tag vor der Hauptversammlung, also am Freitag, den 13.05.2005, zu erfolgen. Im Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder bei einer Wertpapiersammelbank ist die hier?ber auszustellende Bescheinigung sp?testens am ersten Werktag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist, also am Dienstag, den 17.05.2005, bei der Gesellschaft einzureichen.

Berlin, den 14.04.2005

IFTA Institut für Tiergesundheit und Agrar?kologie Aktiengesellschaft

Der Vorstand
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x