18.04.06

18.4.2006 Ehemaliger Energieminister Russlands investiert in Solarenergie

Der ehemalige russische Energieminister Sergej Generalow will 80 Millionen US-Dollar in Solarprojekte investieren. Das meldet die Internet-Zeitung Russland aktuell mit Bezug auf die russische Tageszeitung "Wedemosti". Generalow, dessen Vermögen auf 390 Millionen US-Dollar geschätzt wird, wolle 55 Millionen US-Dollar in den Bau einer Fabrik für Fotoelemente für Solarbatterien stecken. Weitere 25 Millionen US-Dollar seien für die Montage von Solarmodulen in Europa und ihre Lieferung an Endverbraucher vorgesehen.

Der Bau der Anlage werde voraussichtlich drei Jahre dauern, nach weiteren vier Jahren soll sie sich bereits amortisiert haben. Mit seinem Angebot strebe Generalow vor allem auf den deutschen Markt, wo 60 Prozent der weltweiten Käufe getätigt würden. Generalow rechne mit einem jährlichen Wachstum der Branche um 30-40 Prozent.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x