18.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.4.2006: Spanischer Energiekonzern will 3 Milliarden Euro in thermoelektrische Energie investieren

Zusätzliche rund 3 Milliarden Euro will der spanische Energiekonzern Iberdrola S.A. bis Anfang 2011 in die thermoelektrische Energieerzeugung investieren. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, wolle man die eigenen Kapazitäten im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung ab dem kommenden Jahr auf Kapazitäten von bis zu 7.000 Megawatt steigern. Entsprechende Wachstumsmöglichkeiten sehe Iberdrola derzeit vor allem in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Portugal, wie es weiter hieß. In Deutschland habe das Unternehmen bereits die erforderlichen Genehmigungsverfahren für zwei Vorhaben mit je 1.000 Megawatt Leistung einleiten lassen. Den Angaben zufolge sollen die beiden thermoelektrischen Großkomplexe an Standorten in den Bundesländern Hessen und Brandenburg errichtet werden. Erst vor wenigen Wochen hatte Iberdrola die Planzahlen für das Geschäftsfeld Erneuerbare Energien erheblich angehoben. Statt einem Leistungsvermögen von insgesamt 6.200 Megawatt bis zum Jahr 2008 wolle man nun die Kapazitäten bis 2011 auf wenigstens 10.000 Megawatt steigern, hieß es.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x