18.04.06

18.4.2006: Umweltaktien-Wochenrückblick: Vestas Wind Systems A/S bleibt Weltmarktführer - zwei neue Solar-Börsenaspiranten - Tomra System ASA legt Geschäftszahlen vor

In der zurückliegenden Woche gab der DAX gab um 1,9 Prozent nach auf 5.918 Punkte. Der US-amerikanische Dow-Jones-Index verlor 0,7 Prozent auf 11.137 Punkte und der japanische Nikkei-Index ging um ein Prozent zurück auf 17.233 Punkte. Rohöl (Nordseesorte Brent Crude Oil) verteuerte sich um 4,3 Prozent auf 70,70 US-Dollar pro Barrel, Kupfer stieg im Preis um 5,9 Prozent auf 6.068 Dollar pro Tonne. Unverändert gegenüber dem Wochenbeginn blieb der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar: Die letzte Notierung lag bei 1,2116 Dollar pro Euro.

Deutschland kann nach Angaben der Bundesregierung das von der EU vorgegebene Ziel erreichen und 5,75 Prozent des gesamten Treibstoffbedarfs im Jahr 2010 durch Biokraftstoffe aus heimischer Produktion befriedigen. Es müssten dazu Ölpflanzen und Getreide auf etwa 2,5 Millionen Hektar (etwa ein Fünftel der Ackerflächen) für die Erzeugung von Biokraftstoffen angebaut werden, heißt es.

Der dänische Windturbinenbauer Vestas Wind Systems A/S hat im vergangenen Jahr seine Position als Weltmarktführer ausgebaut. Das geht aus einer Erhebung der dänischen Make Consulting hervor. Demnach stammten 38 Prozent der ans Netz angeschlossenen Windkraftanlagen weltweit von Vestas. Es folgten GE Energy mit 18 Prozent Marktanteil und die ostfriesische Enercon mit 13 Prozent, knapp vor Gamesa mit 12 Prozent, hieß es weiter. Noch hinter der indischen Suzlon mit sechs Prozent folgten Siemens Wind Power A/S (vier Prozent), die Hamburger REpower Systems AG (drei Prozent) und Nordex AG (zwei Prozent).

Der Windenergie-Anlagenbauer REpower Systems AG hat nach eigenen Angaben bei der jüngsten Kapitalerhöhung einen Emissionserlös von 82 Millionen Euro erzielt. Sämtliche Bezugsrechte seien ausgeübt worden. Durch die Kapitalerhöhung sei das Grundkapital von REpower um 2,16 Millionen auf 8,10 Millionen Euro gewachsen. REpower werde voraussichtlich zwei Windkraftanlagen des Typs 5M mit fünf Megawatt Nennleistung, einer Nabenhöhe von 100 Metern und einem Rotordurchmesser von 126 Metern im geplanten Offshore-Windpark Baltic I in der Ostsee aufstellen, meldete das Unternehmen weiter. Er werde von der Offshore Ostsee Wind AG betrieben und soll voraussichtlich 2007 in Betrieb gehen.

Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 13.4.2006 / Kurs am 7.4.2006, 17:30 Uhr / (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Plambeck Neue Energien AG : Plus 9,32 % / 3,52 / 3,22
Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa) : Minus -0,04 % / 26,75 / 26,76
Nordex AG: : Minus -0,25 % / 11,77 / 11,80
Iberdrola SA : Minus -0,97 % / 25,60 / 25,85
Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : Minus -1,36 % / 16,62 / 16,85
REpower Systems AG : Minus -1,88 % / 47,00 / 47,90
Energiekontor AG : Minus -3,49 % / 5,26 / 5,45
Vestas Wind Systems A/S : minus -4,47 % / 20,54 / 21,50


Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine Untersuchung gegen die Thalheimer Q-Cells AG veranlasst. Der Solarzellenproduzent hatte Zahlen veröffentlicht, die erst per Adhoc-Mitteilung hätten heraus gegeben werden müssen. Die Q-Cells-Aktie stieg daraufhin. Q-Cells-Sprecher Stefan Dietrich sagte auf ECOreporter.de-Anfrage, das Amt habe sich in der Sache noch nicht bei der Q-Cells AG gemeldet. "Es gibt im Übrigen nichts zu beschönigen: Die Angaben waren Adhoc-pflichtig und wir haben die vorgeschriebenen Reihenfolge nicht eingehalten", sagte er weiter.

Die Hamburger Reinecke + Pohl Sun Energy AG hat nach eigenen Angaben einen langfristigen Lieferauftrag für Dünnschichtmodule an den US-amerikanischen Solarmodulhersteller First Solar vergeben. Wie das Unternehmen mitteilte, seien bestehende Vertragsbeziehungen bis 2011 verlängert worden. Die vereinbarte Lieferung umfasse "sehr umfangreiche Modulkontingente". Konkrete Zahlen wurden aber nicht genannt.

Im Mai 2006 will die Roth & Rau AG, Spezialistin für Plasmabeschichtungen mit Sitz in Hohenstein-Ernsttahl, an die Börse gehen. Wie das Tochterunternehmen der börsennotierten Rohwedder AG mitteilte, ist die Erstnotiz im “Entry Standard“ der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen.
Roth & Rau gehört eigenen Angaben zufolge zu den führenden Anbietern von Antireflexbeschichtung und Passivierung von kristallinen Siliziumsolarzellen. Darüber hinaus bietet Roth & Rau Komplettlösungen für die Solarzellenfertigung an und will zukünftig auch im Bereich Dünnschichtsolarzellen aktiv werden, hieß es. Gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Industrie hat das Unternehmen ein schlüsselfertiges Konzept für die vollautomatische Solarzellenfertigung (ASCM Advanced Solar Cell Manufacturing) entwickelt.

Ein weiteres Solarunternehmen strebt möglicherweise demnächst an die Börse: Die Berliner Solarpraxis AG. Die Gesellschaft will auf ihrer Hauptversammlung im Mai neues Genehmigtes Kapital schaffen, unter anderem um Aktien an der Börse zu platzieren, wie es in der Einladung zur Hauptversammlung heißt. Das Unternehmen bietet Ingenieur- und Kommunikationsdienstleistungen für Industriekunden und Institutionen an. Der Bilanzgewinn 2005 des Unternehmens belief sich laut der Meldung auf rund 205.000 Euro, nach rund 155.000 im Vorjahr. Der Umsatz stieg von 1,95 Millionen Euro in 2004 auf 2,08 Millionen.

Einen Großauftrag im Wert von rund 20 Millionen Euro hat die PVA TePla AG mit Sitz im hessischen Aßlar erhalten, meldete das Unternehmen. Das Tochterunternehmen CGS GmbH soll demnach Kristallzuchtanlagen für Solar-Wafer an die ErSol-Tochter ASi Industries GmbH aus Arnstadt liefern. Die Lieferung der Anlagen solle in der zweiten Jahreshälfte beginnen und werde bis Ende 2007 abgeschlossen sein, hieß es.

Der US-amerikanische Chemiekonzern DuPont will seine Produktpalette rund um die Solarenergie erweitern. Das teilte das Unternehmen Medienberichten zufolge bei der Vorstellung einer Photovoltaikanlage mit acht DuPont-Produktkomponenten mit. Wie es hieß, wolle der Konzern in den nächsten zwei Jahren 100 Millionen Dollar in die Entwicklung neuer Produkte stecken.

Das Solarunternehmen Conergy AG hat nach eigenen Angaben einen langfristigen Liefervertrag für Solarmodule über ein Gesamtvolumen von rund 170 MWp abgeschlossen. Über den Geschäftspartner machte das Hamburger Unternehmen keine Angaben. Mit diesem zusätzlichen Potenzial und den bereits bestehenden Verträgen und Lieferpartnerschaften besitze Conergy die Basis, um in 2006 und den Folgejahren deutlich schneller als der Weltmarkt zu wachsen, hieß es.

Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 13.4.2006 / Kurs am 7.4.2006, 17:30 Uhr / (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Solco Ltd. : plus 8,67 % / 0,16 / 0,15
Conergy AG : plus 6,79 % / 161,63 / 151,36
Solar-Fabrik AG : plus 2,71 % / 11,00 / 10,71
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : plus 2,11 % / 28,55 / 27,96
ErSol Solar Energy AG : plus 1,39 % / 59,64 / 58,82
Solar Millennium AG : plus 0,83 % / 17,05 / 16,91
Phönix SonnenStrom AG : plus 0,38 % / 26,25 / 26,15
Q-Cells AG : plus 0,30 % / 77,80 / 77,57
SolarWorld AG : 0,00 % / 228,25 / 228,25
S.A.G. Solarstrom AG : minus -0,94 % / 6,29 / 6,35
Solarparc AG : minus -1,22 % / 12,10 / 12,25
3S Swiss Solar Systems AG : minus -1,99 % / 3,45 / 3,52
Sunways AG : minus -2,22 % / 17,65 / 18,05
Centrosolar AG : minus -4,30 % / 17,13 / 17,90
Evergreen Solar Inc. : minus -4,91 % / 11,63 / 12,23
Solar 2 AG : minus -5,19 % / 4,57 / 4,82
Solon AG : minus -5,43 % / 40,05 / 42,35
Dyesol Ltd. : minus -8,06 % / 0,57 / 0,62


Aufträge im Wert von mehr als 100 Millionen Euro für Anlagen zur Produktion von Biokraftstoffen sind bei der Bochumer Lurgi AG eingegangen.

Das US-amerikanische Geothermie-Unternehmen Ormat Technologies Inc. hat seine Kapitalerhöhung abgeschlossen. Wie die Gesellschaft aus Sparks im Bundesstaat Nevada mitteilte, flossen ihr aus der Emission junger Aktien zu 35,50 US-Dollar insgesamt 117,2 Millionen Dollar zu.

Die US-amerikanische Luftreinigungsspezialistin Ceco Environmental Corp. aus New York meldete einen nach eigenen Angaben weiterhin hohen Auftragseingang. Über die Tochterunternehmen Ceco Abatement und Kirk & Blum würden zwei Produktionsanlagen aus der Lebensmittelindustrie mit Ausstattungen beliefert werden, hieß es. Der Auftrag habe ein Volumen von rund vier Millionen Dollar, meldete das Unternehmen.

Die Bio-Supermarktkette Whole Foods Market und die Kaffeehauskette Starbucks sind im Einzelhandelssektor der USA die größten Abnehmer von Strom aus erneuerbaren Energien. Das geht laut einem US-Medienbericht aus einer aktuellen Bilanz der US-Umweltbehörde Environmental Protection Agency (EPA) hervor.

Die US-amerikanische Spezialistin für Erneuerbare Energien, Energy Conversion Devices, Inc. (ECD Ovonics), ist in den Domini 400 Social Index aufgenommen worden. Das meldete die unabhängige Investment-Research-Firma KLD Research & Analytics, die den Index auflegt. Das Unternehmen aus Rochester Hills stellt unter anderem Photovoltaik-Technologie, Brennstoffzellen und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge her.

Der norwegische Hersteller von Pfandrücknahmeautomaten, die Tomra Systems ASA, hat im vergangenen Jahr den Umsatz um dreizehn Prozent auf umgerechnet 306,5 Millionen Euro gesteigert. Das geht aus dem nun veröffentlichten Jahresbericht 2005 hervor. Wichtigstes Abnehmerland für Tomra sei Deutschland, gefolgt von den USA. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBIDTA) reduzierte sich um 7,7 Prozent auf 39,4 Millionen Euro. Der Nettogewinn brach um 88,7 Prozent auf 2,79 Millionen Euro ein. Laut dem Jahresbericht erhofft sich die Unternehmensführung von Umstrukturierungsmaßnahmen für 2006 Kosteneinsparungen in Höhe von umgerechnet mehr als 10 Millionen Euro.

Sonstige Nachhaltige Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, alphabetisch geordnet:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 13.4.2006 / Kurs am 7.4.2006, 17:30 Uhr / (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Aixtron AG : minus -5,62 % / 3,36 / 3,56
Archer Daniels Midland Corp. : plus 1,59 % / 30,60 / 30,12
Biopetrol Industries AG : minus -5,96 % / 26,19 / 27,85
Body Shop International Plc. : plus 1,90 % / 4,28 / 4,20
Boiron S.A. : minus -1,29 % / 17,60 / 17,83
BWT Best Water Technology AG : plus 3,69 % / 30,59 / 29,50
C. Bechstein AG : minus -2,25 % / 7,82 / 8,00
Calpine Corp. : plus 4,35 % / 0,24 / 0,23
CCR Logistics Systems AG : minus -0,88 % / 6,79 / 6,85
CWT Christ Water Technology : plus 1,28 % / 14,28 / 14,10
Creaton AG : plus 0,43 % / 23,10 / 23,00
Enro AG : minus -12,44 % / 8,80 / 10,05
EOP Biodiesel AG : minus -0,26 % / 15,46 / 15,50
FuelCell Energy Inc. : plus 1,76 % / 9,82 / 9,65
Geberit AG : minus -1,52 % / 830,21 / 843,00
Hain Celestial Group Inc. : minus -3,86 % / 20,42 / 21,24
Hydrogenics Corp. : minus -5,78 % / 2,77 / 2,94
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : plus 6,12 % / 5,20 / 4,90
Ifco Systems N.V. : plus 5,10 % / 10,30 / 9,80
init innovation in traffic systems AG : plus 0,51 % / 7,96 / 7,92
Interface Inc. : minus -6,94 % / 11,54 / 12,40
Interseroh AG : plus 0,33 % / 30,60 / 30,50
Kadant Inc. : minus -3,25 % / 19,04 / 19,68
Masterflex AG : minus -0,03 % / 29,84 / 29,85
Mayr-Melnhof Karton AG : minus -2,12 % / 138,01 / 141,00
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : minus -0,90 % / 5,50 / 5,55
New Value AG : minus -0,52 % / 11,54 / 11,60
Ocean Power Technologies Inc. : plus 3,20 % / 1,29 / 1,25
Ormat Technologies Inc. : plus 1,13 % / 29,55 / 29,22
Pacific Ethanol Inc. : plus 6,17 % / 24,09 / 22,69
Plambeck Neue Energien AG : plus 9,32 % / 3,52 / 3,22
Prescious Woods Holding AG : minus -0,34 % / 73,42 / 73,67
PVA TePla AG : plus 2,62 % / 4,31 / 4,20
SunOpta Inc. : minus -3,85 % / 6,75 / 7,02
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : plus 2,11 % / 28,55 / 27,96
Tomra Systems ASA : plus 0,30 % / 6,77 / 6,75
Triodos Groenfonds N.V. : minus -0,42 % / 56,55 / 56,79
UmweltBank AG : plus 2,36 % / 17,35 / 16,95
United Natural Foods Inc. : minus -3,38 % / 27,44 / 28,40
versiko AG : minus -1,02 % / 10,64 / 10,75
Wessanen N.V. : minus -0,52 % / 13,45 / 13,52
Western GeoPower Corp. : minus -6,32 % / 0,18 / 0,19
Whole Foods Market Inc. : plus 2,65 % / 55,47 / 54,04
Wild Oats Markets Inc. : minus -0,07 % / 14,81 / 14,82
Xcel Energy Inc. : minus -4,40 % / 14,56 / 15,23

Bildhinweise:
Montage einer REpower 5M-Anlage / Quelle: Unternehmen;
Kristallzuchtanlage der PVA TePla AG



Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x