18.05.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.5.2005: Private-Equity-Gesellschaft will das Kapital erh?hen - gro?e Beteiligung an Solarzellenhersteller

Um zwei Millionen Euro will die im Amtlichen Handel notierte Private-Equity-Gesellschaft equitrust AG ihr Kapital erh?hen. Wie das Hamburger Unternehmen mitteilte, sollen zwei Millionen neue Aktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital in H?he von einem Euro je Aktie gegen Bareinlage ausgegeben werden. Der Ausgabekurs betrage einen Euro je Neue Aktie.
Der Grundkapital der Gesellschaft bel?uft sich den Angaben zufolge aktuell auf zehn Millionen Euro. Die Neuen Aktien sind gewinnberechtigt ab dem 1. Januar 2005. Das Bezugsrecht der Aktion?re betr?gt f?nf zu eins; Aktion?re k?nnen auf je f?nf Aktien eine Neue Aktie zeichnen. Ma?geblich für die Zuteilung des Bezugsrechts ist der Aktienbesitz zum B?rsenschluss am 20. Mai 2005.

Interessant für nachhaltig orientierte Investoren: zu den wichtigsten Beteiligungen der equitrust AG geh?rt der Erfurter Solarzellenhersteller ErSol Solar Energy AG; equitrust h?lt eigenen Angaben zufolge 7,83 Prozent der Anteile der ErSol.

equitrust AG: ISIN DE0007776007 / WKN 777 600

Bild: Aus der "Werkstatt" der Konkurrenz von ErSol: Multikristalline Solarzelle der Konstanzer Sunways AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x