18.05.07

18.5.2007: Meldung: Creaton AG: Einladung zur Hauptversammlung am 27. Juni 2007

CREATON Aktiengesellschaft
Wertingen
-Wertpapier-Kenn-Nummern 548 300/548 303-
-ISIN: DE0005483002/DE0005483036-


Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, 27. Juni 2007, 09:30 Uhr im Forum am Hofgarten, Jahnstraße 2, 89312 Günzburg stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung

1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2006. Vorlage des gemeinsamen Lageberichts für den CREATON Konzern und die CREATON Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2006. Vorlage des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2006.

2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinnes
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Jahresabschluss ausgewiesenen Bilanzgewinn von 6.160.613,83 € wie folgt zu verwenden:

Zahlung einer Dividende von 0,11 €
je Stammaktie auf das dividendenberechtigte
Grundkapital in Höhe von 10.752.000,00 €


462.000,00 €


Zahlung einer Dividende von 0,23 € je Vorzugsaktie auf das dividendenberechtigte Grundkapital in Höhe von 7.168.000,00 € unter Berücksichtigung des nicht dividenden- berechtigten Grundkapitals der eigenen Anteile in Höhe von 1.580.160,00 €

502.032,50 €

Einstellung in die Gewinnrücklage 5.150.000,00 €

Vortrag auf neue Rechnung 46.581,33 €

Bilanzgewinn 6.160.613,83 €

Die Dividende ist am 28. Juni 2007 zahlbar.

3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2006
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.

4. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2006
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.

5. Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2007
Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Ernst & Young AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2007 zu wählen.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat
Mit Wirkung zum 30.09.2006 hat Herr Prof. Dr. Norbert Wieselhuber sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft niedergelegt. Zur einstweiligen Ergänzung der nach der Satzung bestimmten Anzahl von 6 Aufsichtsratsmitgliedern bis zu einer Neuwahl durch die Hauptversammlung hat das Registergericht Augsburg Herrn Dr. Robert Mueller, Unternehmer, Dortmund, mit Wirkung zum 22. März 2007 zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt.
Der Aufsichtsrat schlägt vor, Herrn Dr. Robert Mueller, Unternehmer, wohnhaft in Dortmund, in den Aufsichtsrat zu wählen.
Herr Dr. Robert Mueller hat folgende weitere Aufsichtsratsmandate in Deutschland bzw. Mandate in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen:
― Vorsitzender des Aufsichtsrats der Eternit AG, Heidelberg,
― Vorsitzender des Beirats der Pfleiderer Dachziegel GmbH, Höngeda, sowie
― Mitglied des Beirats der Hydro-Service GmbH & Co. KG, Kamen.
Der Aufsichtsrat setzt sich nach §§ 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG i.V.m. § 8 Abs. 1 der Satzung aus sechs von der Hauptversammlung zu wählenden Mitgliedern zusammen. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.

7. Beschlussfassung über Satzungsänderung zur Anpassung an das Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetz
Der bereits erfolgreich praktizierte elektronische Versand von die Gesellschaft betreffenden Informationen an die Aktionäre soll auch in Zukunft weiter möglich sein. Das vom Bundestag beschlossene Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2004/109/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Dezember 2004 zur Harmonisierung der Transparenzanforderungen in Bezug auf Informationen über Emittenten, deren Wertpapiere zum Handel auf einem geregelten Markt zugelassen sind, und zur Änderung der Richtlinie 2001/34/EG), das am 20. Januar 2007 in Kraft getreten ist, verlangt als Voraussetzung eines elektronischen Versands von Informationen zusätzlich zur individuellen Zustimmung des betreffenden Aktionärs die Zustimmung der Hauptversammlung zu dieser Art der Informationsübermittlung. Daher soll die Möglichkeit der Informationsübermittlung an Aktionäre im Wege der Datenfernübertragung bei Vorliegen der erforderlichen Zustimmung des jeweiligen Aktionärs in der Satzung der Gesellschaft verankert werden.
Hierfür soll § 3 (Bekanntmachungen) der Satzung neu gefasst werden. § 3 der Satzung lautet derzeit wie folgt:
㤠3
Bekanntmachungen
Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im elektronischen Bundesanzeiger.“

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgenden Beschluss zu fassen:
§ 3 (Bekanntmachungen) der Satzung wird wie folgt neu gefasst:
㤠3
Bekanntmachungen und Informationen

(1) Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im elektronischen Bundesanzeiger.
(2) Die Gesellschaft ist berechtigt, den Aktionären mit deren Zustimmung Informationen im Wege der Datenfernübertragung zu übermitteln.“


Teilnahme an der Hauptversammlung

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich unter Vorlage eines vom depotführenden Institut erstellten Nachweises ihres Anteilsbesitzes bei der Gesellschaft in deutscher oder englischer Sprache in Textform anmelden. Der Nachweis des Anteilsbesitzes hat sich auf den Beginn (0.00 Uhr) des 06.06.2007 zu beziehen. Die Anmeldung und der Nachweis des Anteilsbesitzes müssen der Gesellschaft bis spätestens zum Ablauf des 20.06.2007 (24.00 Uhr) unter der folgenden Adresse zugehen:
CREATON AG
c/o Dresdner Bank AG
OSS SO Hauptversammlungen
Jürgen Ponto Platz 1
60301 Frankfurt am Main
Telefax: +49 (0) 69 26315263
E-Mail: tbhvservice@dresdner-bank.com


Stimmrecht und Stimmrechtsvertretung

Der Aktionär kann sein Stimmrecht bzw. sein Teilnahmerecht in der Hauptversammlung auch durch einen Bevollmächtigten, z.B. durch die depotführende Bank, eine Aktionärsvereinigung oder eine andere Person seiner Wahl, ausüben lassen.

Als besonderen Service bieten wir unseren Aktionären an, von der Gesellschaft benannte weisungsgebundene Stimmrechtsvertreter zu bevollmächtigen. Die Aktionäre, die den von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertretern eine Vollmacht erteilen möchten, benötigen hierzu eine Eintrittskarte zur Hauptversammlung. Um den rechtzeitigen Erhalt der Eintrittskarte sicherzustellen, sollte die Bestellung möglichst frühzeitig bei der Depotbank eingehen. Für die Erteilung der Vollmacht und der entsprechenden Weisungen verwenden Sie bitte das von der Gesellschaft zur Verfügung gestellte Formular, welches Sie direkt bei der Gesellschaft (Fax-Nr. 08272 86-511) anfordern können.


Anträge und Wahlvorschläge von Aktionären

Gegenanträge gegen einen Vorschlag von Vorstand und/oder Aufsichtsrat zu einem bestimmten Tagesordnungspunkt gemäß § 126 Abs. 1 AktG sowie Vorschläge zur Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern gemäß § 127 AktG sind ausschließlich zu richten an:
CREATON AG
– Investor Relations –
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Telefax: +49 (0) 8272 86-511
E-Mail: investor-relations@creaton.de

Rechtzeitig unter dieser Adresse eingegangene und zugänglich zu machende Gegenanträge oder Wahlvorschläge werden den anderen Aktionären im Internet unter www.creaton.de unverzüglich zugänglich gemacht. Anderweitig adressierte Anträge werden nicht berücksichtigt. Eventuelle Stellungnahmen der Verwaltung werden ebenfalls unter dieser Internetadresse veröffentlicht.


Einsicht in Unterlagen

Die Aktionäre können die vom Gesetz für die Hauptversammlung verlangten Berichte und Unterlagen in den Geschäftsräumen der
CREATON AG
Dillinger Straße 60
86637 Wertingen

einsehen und erhalten diese auf Verlangen übermittelt. Diese Berichte und Unterlagen sind auch im Internet unter www.creaton.de, Angebot "Investor Relations" veröffentlicht.


Zusätzliche Angaben nach § 30b Abs. 1 S. 1 Nr. 1 WpHG

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt zum Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung 17.920.000,00 Euro. Es ist eingeteilt in 4.200.000 Stammaktien und 2.800.000 Vorzugsaktien, jeweils als Stückaktien. Jede Stammaktie gewährt in der Hauptversammlung eine Stimme. Die 4.200.000 Stammaktien gewähren damit im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung insgesamt 4.200.000 Stimmen. Die Gesellschaft hält keine eigenen Stammaktien. Die Vorzugsaktien haben kein Stimmrecht.



Wertingen, im Mai 2007

Der Vorstand
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x