18.05.07

18.5.2007: Phonak Holding AG: Jahresabschluss 2006/07

Umsatz durchbricht die Milliardengrenze bei deutlich gesteigerter Ertragskraft
Weitere Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Phonak Gruppe

• Umsatzsteigerung um 23,8% auf CHF 1,073 Mia.
• Internes Wachstum (in Lokalwährungen und ohne Berücksichtigung von Akquisitionen) übertrifft mit 16,1% klar das Wachstum des Hörgerätemarktes
• EBITA-Marge steigt auf 26,4% (Vorjahr 24,7%)
• Gewinn nach Steuern wächst um 40,0% auf CHF 243 Mio. oder 22,6% des
Umsatzes
• Marktanteilsgewinne in allen wichtigen Märkten
• Am AAA (American Academy of Audiology) Kongress in Denver, USA, im April 2007 wurden mehrere neue, wettbewerbsstarke Hörsysteme lanciert: Audéo, der Persönliche Kommunikations-Assistent, Una im Einsteigersegment und Moxi von Unitron Hearing
• Die Phonak Gruppe erwartet, das Wachstum des Hörgerätemarktes im Geschäftsjahr 2007/08 erneut übertreffen zu können


Das Management der Phonak Gruppe freut sich, erneut über ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr2006/07 informieren zu können. Unseren Rekordumsatz vom letzten Jahr(CHF 866,7 Mio.) konnten wir um weitere 23,8% auf CHF 1"072,8 Mio. steigern. Das interne Wachstum, in Lokalwährungen und ohne Berücksichtigung von Akquisitionen, erreichte16,1%. Operative Effizienzsteigerungen ließen unsere Betriebsertragsmarge um1,6 Prozentpunkte auf 68,2% klettern, während der Produktmix deutlich ausbalancierter ausfiel. Der Betriebsgewinn (EBITA) stieg von CHF 213,9 Mio. im Vorjahr um 32,6%auf CHF 283,6 Mio. Der Anstieg der EBITA-Marge von 24,7% im letzten Jahr auf 26,4%in diesem Jahr verdeutlicht das überproportionale Gewinnwachstum. In Verbindung mit einem positiven Finanzergebnis sowie einem tieferen Steuersatz stieg der Gewinn nach Steuern um 40,0% auf einen neuen Höchstwert von CHF 242,9 Mio. Der Antrag an dieGeneralversammlung sieht dieses Jahr eine Dividende von CHF 0,75 pro Aktie vor, was einer Erhöhung von 50% gegenüber der Vorjahresdividende von CHF 0,50 entspricht.


Marktanteilsgewinne in allen wichtigen Märkten

Dank der positiven Umsatzentwicklung in allen Schlüsselmärkten konnte die Phonak Gruppe ihren weltweiten Marktanteil weiter steigern. Die USA und die grössten westeuropäischen Märkte trugen am stärksten zum Umsatzwachstum bei. Erfreulich tendierten die aufstrebenden Märkte inklusive China, welche wertmässig aber noch einen geringen Anteil am Weltmarkt aufweisen.

Das Umsatzwachstum ist auf den Erfolg einer breiten Palette an Produktlinien zurückzuführen, allen voran Savia Art, Eleva, eXtra, microPower und Element 16, Element 8und Element 4 von Unitron Hearing. Der Produktmix fiel deutlich ausbalancierter aus. Unsere Anstrengungen, im unteren und mittleren Preissegment Marktanteile zu gewinnen, tragen erste Früchte.

Die Marken Phonak hearing systems und Unitron Hearing trugen beide zum Umsatzanstieg bei. Unitron Hearing ist etwas weniger schnell als die Gesamtgruppe gewachsen, doch nach der Lancierung der wichtigen Produktlinie Element an der EUHA im Oktober 2006 hat sich der Wachstumstrend in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres bereits wieder beschleunigt. Ausserdem sorgten die drahtlosen Kommunikationssysteme erneut für anhaltend gute Geschäftsergebnisse und stellten damit ihre starke Marktposition unter Beweis.


Weiterer Ausbau unseres wettbewerbsstarken Produktportfolios

Am diesjährigen AAA (American Academy of Audiology) Kongress in Denver, USA, im April 2007 wurden mehrere neue, wettbewerbsstarke Hörsysteme präsentiert.

Audéo, der neue Persönliche Kommunikations-Assistent von Phonak, wird das Image von Hörsystemen nachhaltig verändern. Audéo wurde konzipiert, um das enorme Potenzial eines nahezu unerschlossenen Erstanwendermarkts zu nutzen. Audéo ist ein attraktives neues Produkt, das für eine jüngere Generation aktiver Menschen entwickelt wurde. Die Baby-Boomer haben eine grosse Hemmschwelle, wenn es um Hörsysteme geht – sie betrachten herkömmliche Produkte als Konsequenz einer Alterserscheinung und als ein Zeichen von Pflegebedürftigkeit. Audéo baut diese Hemmschwellen ab und überzeugt durch sein preisgekröntes Design und ein innovatives Set an fortschrittlichsten Technologien für müheloses Hören, selbst in den schwierigsten Hörsituationen. Das winzige, leichte und diskrete Hörsystem verfügt über die branchenführenden Features, durch die sich Phonak von den Wettbewerbern absetzt: CrystalSound verstärkt digital die subtilen, hochfrequenten Töne, die zum Sprachverstehen nötig sind, und sorgt dafür, dass kein Wort verloren geht, während das digitale SurroundZoom das branchenbeste Richtmikrofonsystem ist. Das First Class Produkt Audéo IX ist mit allen Features ausgestattet, während Audéo V in der Business Class mehr Features bietet als die meisten anderen Premium-Modelle.


Fokussierung auf Innovation, Vertrieb, Kosten und Kommunikation

Die Phonak Gruppe ist in ausgezeichneter Verfassung: Wir verfügen über das stärkste Produktportfolio der gesamten Branche und über eine gut gefüllte Produktepipeline. Unser hervorragendes Geschäftsergebnis ist darauf zurückzuführen, dass wir unsere Strategie der Produktinnovation und der Verbesserung unserer Verkaufs- und Vertriebskapazitäten konsequent umsetzen sowie einen effektiven und kosteneffizienten Backoffice- Betrieb unterhalten.

Unsere Vision vom perfektionierten Hörgerät mit immer besserer Hörperformance ist die Antriebsfeder unserer Innovationsstrategie. Wir produzieren technische Wunderwerke und wollen, dass die Welt davon hört. Deshalb hat Phonak in diesem Geschäftsjahr die Hear the World Initiative lanciert, die weltweit das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung des Hörvermögens schärfen will. Damit die Anliegen der Hear the World Initiative auch wirklich auf offene Ohren treffen, arbeitet Phonak mit renommierten Partnern aus der Welt der Musik zusammen. Weltbekannte Musiker engagieren sich als Botschafter für dieses wichtige und emotionale Thema: Plácido Domingo, die Wiener Philharmoniker sowie Bryan Adams unterstützen die Mission von Phonak.

Zusätzlich wollen wir unsere Geschäftpartner dabei unterstützen, die Endkunden auf eine moderne und erfrischende Art und Weise anzusprechen. In Kombination mit neuen Konzepten wie Audéo sehen wir das Potenzial, die Wahrnehmung und damit die Marktsituation grundlegend zu verändern. Unser Ziel ist es, dass der Kauf eines Hörsystems zur normalsten Sache der Welt wird.

Wir werden weiterhin intensiv daran arbeiten, die Gruppe auch in den Bereichen Personal, Organisation und Prozesse voranzubringen und damit die Basis für ein nachhaltiges Wachstum weiter zu verstärken.


Informationen zur geplanten Akquisition der ReSound Gruppe

Per 2. Oktober 2006 hat die Phonak Gruppe mit dem dänischen Unternehmen GN Store Nord A/S eine Aktienkaufvereinbarung über die Akquisition ihrer Division, der ReSound Gruppe, geschlossen. Das Deutsche Bundeskartellamt hat die Transaktion untersagt. Die Phonak Gruppe hat gegen die Untersagungsverfügung des Bundeskartellamtes am Oberlandesgericht Düsseldorf Beschwerde eingereicht. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat noch keinen Entscheid getroffen.


Ausblick für das Geschäftsjahr 2007/08

Die Verzögerung der ReSound Transaktion ist zwar ärgerlich, sie wird unsere Strategie und Wettbewerbskraft jedoch in keinerlei Hinsicht beeinflussen. Wir sind zuversichtlich, dass sich die Phonak Gruppe weiterhin im Rahmen unserer mittelfristigen Zielvorgaben, den Umsatz jährlich um rund 10% zu steigern, entwickelt. Damit erwarten wir, das Marktwachstum im Geschäftjahr 2007/08 erneut übertreffen zu können. Aufgrund der erwarteten weiteren Steigerung der Betriebsertragsmarge sowie der Reduktion der betrieblichen Aufwendungen in Prozent des Umsatzes, rechnet das Management mit einer weiteren Verbesserung der EBITA-Marge.

Der Geschäftsbericht 2006/07 ist erhältlich unter:
www.phonak.com/de/company/investors/financial/annual.htm


Phonak Holding AG
Laubisrütistrasse 28
CH-8712 Stäfa
Schweiz
Telefon +41 58 928 01 01
Fax +41 58 928 20 11
Schweiz
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x