18.06.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.6.2004: Offshore-Windpark Horns Rev muss zur Reparatur an Land - Salzige Meeresluft nagt stärker als erwartet an den Windrädern

Die 80 Windräder des größten Offshore-Windparks der Welt in Horns Rev vor der dänischen Nordseeküste müssen abgebaut und an Land repariert werden. Das berichtet die Wochenzeitung "Zeit" in ihrer jüngsten Ausgabe. Für die Hersteller der Windräder, die dänische Vestas A/S, sei das eine Horrormeldung. Die Anlagen hätten der Belastung durch die salzige Seeluft nicht standgehalten, heißt es in dem Beitrag.

Anmerkung der ECOreporter.de AG: Turm und Gondel jeder der 80 Anlagen wiegen zusammen 239 Tonnen, so viel wie 200 VW Polo.

"Die Bedeutung dieser Schäden ist hoch", wird zudem Nordex-Sprecher Ralf Peters zitiert. Banken und Versicherungen seien ohnehin sehr zurückhaltend bei der Finanzierung der Hunderte Millionen Euro teuren Offshore-Projekte. Außerdem bestünde die Gefahr, dass einige Versicherungen wegen der häufiger als erwartet auftretenden Schäden in der Offshore-Windkraft aus dem Geschäft ausstiegen.

Die Schwierigkeiten, mit denen Betreiber, Hersteller und Versicherer der Windkraftanlagen auf Horns Rev zu kämpfen haben, finden Sie näher beschrieben in einer aktuellen Broschüre der Münchner Rück-Versicherung, die sie hier zum Download finden. Schauen Sie dort bitte auf S.42 f.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x