18.06.07 Fonds / ETF

18.6.2007: Zertifikate-News: Wie begehrt sind die Aktienzertifikate der Triodos Bank? - ECOreporter.de hat nachgefragt

Noch bis zum 30. Juni können Anleger in mehreren europäischen Ländern Aktienzertifikate der Triodos Bank zeichnen. Sie werden seit dem 21. April zum Preis von 68 Euro ausgegeben. Ist ein Zeichner der aktuellen Emission bereits im Besitz von Anteilen aus früheren Emissionen, erhält er einen Abschlag. Während des Emissionszeitraums werden laut Triodos keine Transaktionskosten in Rechnung gestellt. Das europaweit tätige Bankhaus mit Sitz in den Niederlanden hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Finanzierungen und Projekten vor allem in den Bereichen Naturkosthandel, erneuerbare Energien, nachhaltige Immobilien und kulturelle, gemeinnützige Organisationen. Deutsche Tochtergesellschaft der 1980 gegründeten Bank ist die Triodos Finanz in Frankfurt (mit Dr. Eike Zimbehl, Geschäftsführer der Triodos Finanz GmbH, haben wir im vergangenen Jahr ein ECOreporter.de-Interview zu Hintergründen und Zielen der Bank geführt).

Wie Thomas Steiner, Pressesprecher der Triodos Bank gegenüber ECOreporter.de erklärte, will das Finanzinstitut durch die Ausgabe der Aktienzertifikate mindestens 30 Millionen Euro einnehmen. Man sei mit der Nachfrage durch die Anleger sehr zufrieden, möglicherweise werde man sogar bis zu 50 Millionen Euro einnehmen können. Er stellte auch in Aussicht, dass die Emissionsfrist verlängert wird. Näheres dazu könne jedoch erst in zeitlicher Nähe zum bisher anvisierten Ende der Emissionsfrist Ende Juni mitgeteilt werden. Die eingeworbenen Mittel sollen es der Bank zum einen generell ermöglichen, mehr nachhaltige Projekte und Unternehmen zu unterstützen. Der Kreditbestand des Finanzinstituts umfasste 2006 854 Millionen Euro, wovon 42 Prozent dem Bereich Kultur gemeinnützigen Organisationen zuflossen und 42 Prozent dem Bereich Umwelt und Erneuerbare Energie. Zum anderen will Triodos damit den Ausbau Ihres Deutschland-Geschäfts vorantreiben.

Die Bank verzeichnete in den letzten fünf Jahren nach eigenen Angaben ein durchschnittliches Wachstum von 22 Prozent. Ihre Bilanzsumme lag 2006 mit 1,5 Milliarden Euro rund 26 Prozent über der des Vorjahres. In diesem Jahr soll das Bilanzvolumen um 15 bis 20 Prozent wachsen. Die insgesamt verwalteten Vermögenswerte beliefen sich im vergangenen Jahr auf drei Milliarden Euro. Das Kreditvolumen in Höhe von rund 665 Millionen Euro in 2005 war 2006 auf rund 855 Millionen Euro gestiegen.

Das Emissionsangebot von Triodos richtet sich an Organisationen und Privatanleger. Ihr zufolge sind von den gegenwärtig rund 9.000 Anteilseignern zwei Drittel Privatinvestoren. Seit 2002 ist der Ausgabepreis für Aktienzertifikate der Triodos von 66 Euro auf nun 69 Euro gestiegen. Der Nettogewinn wuchs in diesem Zeitraum von 2,17 Euro für 2002 auf 3,40 Euro für 2002. Die Dividende erhöhte sich laut Triodos in dieser Zeit um 20 Prozent auf 1,80 Euro. Angebotsunterlagen können bestellt werden unter: Triodos Bank NV, Afdeling Beleggen, P.O. BOX 55, 3700 AB Zeist, Niederlande.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x