Nachhaltige Aktien, Meldungen

18.7.2007: Aktien-News: Enro AG: Vorstandsvorsitzender Korak ausgeschieden, Aktie unter Druck – ECOreporter.de nachgefragt: Wie kam es zur Trennung?

Der Vorstandsvorsitzende der Essener Enro AG, Peter Korak, ist nicht mehr für das Neue-Energie-Unternehmen tätig. Wie Enro am Morgen mitteilt, wird Karl Friedrich Schlupp für eine Übergangszeit zum Vorstand bestellt. Über die endgültige Nachfolge werde in Kürze entschieden, heißt es in der Meldung der Gesellschaft. ECOreporter.de sprach mit Christoph Hellrung über die Trennung von Korak. Hellrung ist Leiter Investor Relations, Controlling und Steuern bei Enro.

„Herr Schlupp wird nur für eine Übergangszeit bis höchstens Ende 2007 im Vorstand mitarbeiten“, sagt Hellrung. Ein Nachfolger solle möglichst schon bis zur Hauptversammlung der Enro AG am 27. August gefunden werden. Peter Korak war nach Angaben des Sprechers neben seinem Vorsitz im zweiköpfigen Vorstand für die Bereiche Finanzen und Unternehmensentwicklung zuständig. Er habe seit Anfang 2005 im Vorstand der Enro mitgearbeitet.

Wie kam es zur Trennung von Korak? Hellrung: „Es gab Differenzen zwischen Vorstand und Aufsichtsrat zu einzelnen Themen der Geschäftsentwicklung. Deshalb wurde die Zusammenarbeit beendet.“ Weitere Einzelheiten will der Sprecher nicht verraten. Er betont aber, dass die bisherige Strategie der Enro AG unverändert fortgesetzt werden solle. Das restliche Management verbleibe im Unternehmen, die weitere Projektentwicklung werde fortgeführt.

Zum Interimsvorstand Schlupp sagt Hellrung, dass er bis 2002 Mitglied des Vorstands der Enro AG gewesen sei. Anschließend habe er als freier Unternehmensberater unter anderem auch für die Enro AG gearbeitet. Dem Aufsichtsrat der Enro AG gehören aktuell der ehemalige Vorsitzende der Ruhrkohle AG Dr. Karlheinz Bund an (Vorsitz), Dr. Klaus J. Kasper, ehemaliges Mitglied des Vorstandes der EnBW Energie Baden-Württemberg AG (stellv. Aufsichtsratsvorsitzender) und Thomas Krupke, Vorstandsvorsitzender der Solon AG.

Die Enro-Aktie verlor am Vormittag 3,23 Prozent auf zuletzt 6,00 Euro (Xetra; 10:46 Uhr). Noch im März waren die Anteilscheine für mehr als neun Euro gehandelt worden.

Enro AG: ISIN DE0005492821 / WKN 549282
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x