18.07.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.7.2007: Aktien-News: Spanischer Energiekonzern baut Windkraftportfolio in Osteuropa aus – Aktie weiter im Aufwärtstrend

Nach der Inbetriebnahme seines ersten polnischen Windparks in Warmiñsko-Mazurskie baut der spanische Energiekonzern Iberdrola sein Windkraft-Portfolio in dem Land aus. Wie er mitteilt, errichtet er gegenwärtig in Malbork einen weiteren Windpark mit einer Kapazität von 18 Megawatt (MW). Er soll noch in 2007 in Betrieb genommen werden. Ferner habe man in Karscino ein Windkraft-Projekt mit geplanten 69 MW Leistung in Angriff genommen, so Iberdrola weiter. Die Spanier waren 2005 mit der Übernahme der damaligen MVV Eternegy Polska in den polnischen Windmarkt eingetreten. Sie firmiert heute als Iberdrola Energía Odnawialna Sp. zo.o und hat laut Darstellung des Unternehmens Projekte mit 800 MW Leistung in ihrer Pipeline. Iberdrola betreibt den Angaben zufolge gegenwärtig Windparks mit einer Gesamtkapazität von 6.562 MW. Aufgrund seiner massiven Investitionen in die Windkraft in den letzten fünf Jahren zählt der Konzern laut einer aktuellen Studie zu den größten Erneuerbare-Energie-Unternehmen weltweit (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 16. Juli).

Die Aktie von Iberdrola legte am Morgen in Frankfurt weiter zu und notiert jetzt bei 41,70 Euro (9:54 Uhr). Auf Jahressicht hat sie damit rund 60 Prozent an Wert gewonnen.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bildhinweis: Windpark von Iberdrola / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x