Nachhaltige Aktien, Meldungen

18.9.2006: Presseschau: Technische Probleme werfen Offshore-Windkraft zurück

Die Offshore-Windkraft kann die in sie gesteckten Erwartungen in der nächsten Zeit offenbar nicht erfüllen. Das geht aus einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" hervor. Demnach bremsen technische Probleme und bisher unterschätzte Betriebs- und Wartungskosten den Ausbau von solchen Anlagen auf hoher See. Der Strom aus Offshore-Anlagen sei noch doppelt so teuer wie der aus Festland-Anlagen. Auch der Bundesverband Windenergie räumt dem Bericht zufolge gedämpfte Hoffnungen in Bezug auf die Offshore-Windparks ein.
Die Fachzeitschrift "Neue Energie" berichte zudem von Überlegungen des Stromkonzerns E.on, einen in der Ostsee geplanten Windpark vorerst doch nicht zu realisieren. In einem vertraulichen Papier heiße es dazu: "In der gegenwärtigen Situation nicht finanzierbar."

Bildhinweis: Ein Offshore-Windpark der Enova GmbH. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x