18.09.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.9.2007: Aktien-News: Areva S.A. will Multibrid-Windräder „schnell weiterentwickeln“ – Marktführer bei Nuklearenergie

Der französische Atomkonzern Areva S.A. will die Multibrid-Windkraftanlagen „schnell weiterentwickeln“, indem es dem Unternehmen Zugang zu seinen industriellen und finanziellen Kapazitäten sowie zu seinem internationalen Geschäftsnetzwerk ermöglicht. Wie der Energiekonzern mit Sitz in Paris mitteilt, setzt er mit der 51-prozentigen Beteiligung an dem Bremerhavener Windanlagenbauer „eindeutig“ auf die Entwicklung des offshore-Windkraftmarktes. Dieser werde in den kommenden Jahren ein sehr starkes Wachstum verzeichnen, erwartet Areva. In Europa von derzeit 300 Megawatt auf angestrebte 1.400 Megawatt bis zum Jahr 2011.

Die Multibrid bringe eine hoch entwickelte Technologie in das neue Gemeinschaftsunternehmen ein, heißt es weiter. Sie sei für Turbinen mit einer Leistungsstärke von fünf Megawatt konzipiert und könne eine sehr hohe Ertragsleistung erreichen bei gleichzeitiger Optimierung der Betriebskosten.

Der Kauf von Multibrid verstärke die strategische Position von Areva bei der Stromerzeugung ohne CO2-Ausstoß, so Areva. Das Unternehmen rechnet auch die Atomkraft zu diesen Technologien und sieht sich selbst als „weltweiten Marktführer auf dem Gebiet der Nuklearenergie“
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x