19.11.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.11.2003: Chronisch defizitär: Naturstrom AG gliedert Stromvertrieb aus - Kooperation mit Stadtwerken Schwäbisch Hall

Der Ökostromanbieter Naturstrom AG will seinen chronisch defizitären Stromvertrieb in eine Tochtergesellschaft ausgliedern. Das kündigt das Düsseldorfer Unternehmen in der Einladung zur Jahreshauptversammlung (HV) an seine Aktionäre an. Der Geschäftsbereich Stromversorgung soll deshalb laut Tagesordnung für die HV auf die neu gegründete NaturStromHandel GmbH übertragen werden, diese solle ab dem 1. April 2004 auf eigene Rechnung die Stromversorgung der Kunden der Naturstrom AG vornehmen. Dadurch werde erreicht, dass keine weiteren Verluste aus dem Stromhandel direkt die Ergebnisrechnung der Naturstrom AG belasten.

Die in den vergangenen Jahren durch die Naturstrom AG betriebene Versorgung von privaten, gewerblichen und kommunalen Kunden mit Strom sei nie kostendeckend gewesen, heißt es. Es sei nicht gelungen, das Know How eines Energieversorgungsunternehmens im erforderlichen Umfang aufzubauen. Aus diesem Grunde habe man sich für eine Kooperation mit den Stadtwerken Schwäbisch Hall entschieden, so die Naturstrom AG. Diese wollen den Angaben zufolge jedoch nur mit einem auf Stromversorgung konzentrierten Unternehmen zusammenarbeiten. Auf Grundlage eines am 30. September geschlossenen Vertrages werden die Stadtwerke laut der Einladung die NaturStromHandel GmbH bei allen energiewirtschaftlichen Fragen unterstützen und entsprechende Leistungen erbringen. Das neu gegründete Tochterunternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf, das Stammkapital beträgt aktuell 100.000 Euro. Der Anteil der Naturstrom AG an dieser Gesellschaft beträgt 85 Prozent, weitere 15 Prozent liegen bei der Naturstrom Beteiligungen GmbH, an welcher die Naturstrom AG wiederum zu 50 Prozent beteiligt ist.

Naturstrom AG: WKN 685840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x