19.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.11.2004: Fannie Mae weiter unter Druck - Ermittlungen verzögern Quartalsbericht

Der unter dem Verdacht der Bilanzkosmetik stehende US-amerikanische Hypothekenfinanzierer Fannie Mae kann keine Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Medienberichten aus den Vereinigten Staaten zufolge sieht sich die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG außerstande, den Quartalsbericht vor Abschluss der Ermittlungen der Börsenaufsicht abzunehmen. Eine Verzögerung von mehreren Monaten sei möglich. Wie es weiter heißt, hat das Unternehmen nun erstmals eingeräumt, dass seine Bilanzierungspraktiken in der Vergangenheit teilweise nicht den "allgemein üblichen Standards" entsprachen. Dahin gehenden Vorwürfen hatte die Unternehmensführung bislang vehement widersprochen (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 7. Oktober).

Laut einem 200 Seiten langen Untersuchungsbericht der zuständigen US-Regulierungsbehörde Ofheo (Office of Federal Housing Enterprise Oversight) soll Fannie Mae nicht nur Finanzderivate auf fragwürdige Weise verbucht haben. Dem Bericht zufolge wurden über Jahre verborgen stille Reserven in Höhe von insgesamt fünf Milliarden Dollar gebildet, um die ausgewiesenen Gewinne zu glätten. Da der zweitgrößte Finanzdienstleister der USA mehrfach Bilanzierungs-Standards verletzt haben soll, hat die New Yorker Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) eine Untersuchung eingeleitet. Auch die Justizbehörden haben Ermittlungen aufgenommen.

Den US-Medien zufolge teilte Fannie Mae nun mit, dass man möglicherweise die Gewinne in 2001 und 2002 zu hoch, den des Vorjahres zu niedrig ausgewiesen habe. Wenn die Regulierungsbehörde Recht behalte, könne es laut dem zweitgrößten Finanzdienstleister der USA dazu kommen, dass für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres der Gewinn vor Steuern um neun Milliarden Dollar geringer ausfällt.

Fannie Mae: ISIN US3135861090 / WKN 856099

Bildhinweis: Franklin Raines, CEO von Fannie Mae / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x