19.01.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.1.2005: Was steckt hinter den Ger?chten um den Handel mit der Solarworld-Aktie?

Seit Jahresbeginn wurden mit ?ber vier Millionen Aktien mehr Anteilsscheine der Solarworld AG gehandelt, als sich in Streubesitz befinden. Sich darauf beziehenden Ger?chte ?ber m?glichen Insiderhandel ist jetzt Frank Asbeck, Vorstandschef des Bonner Solarunternehmens, entgegen getreten. Das geht aus einer Agenturmeldung hervor. "Mir ist rein gar nichts von solchen Transaktionen bekannt", wird er zitiert. Auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) habe solche Spekulationen zur?ckgewiesen, so die Meldung. Es gebe nicht einmal eine routinem??ige Vorpr?fung.
Nach der Aufnahme der Solarworld AG in den TecDAX am 20. Dezember war deren Kurs bis zum 5. Januar zun?chst auf bis zu 84,20 Euro gesprungen. So hoch war das Wertpapier zuletzt vor vier Jahren notiert gewesen, hatte dann nach langer Talsohle im vergangenen Jahr einen steten Anstieg um mehrere Hundert Prozent geschafft. Nach dem H?chststand vor zwei Wichen sank der Kurs wieder auf bis zu 70,52 Euro. Heute nahm er leicht auf 73,14 Euro zu (XETRA, 10 Uhr 30). Der Meldung zufolge spekulieren Branchenkenner, dass mit gezielten Ger?chten der Aktienkurs des Unternehmens belastet werden soll. Die SolarWorld AG rechnet nach eigenen Angaben in 2005 mit einem Zuwachs bei Umsatz und Gewinn in H?he von 25 Prozent.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840

Bildhinweis: Solarworld-Vorstandschef Frank Asbeck / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x