19.12.02

19.12.2002: Allianz und IKB stärken Wedeco mit Krediten über 25 Millionen Euro - Unternehmen bestätigt Prognosen

Die Düsseldorfer Wedeco AG (WKN 514180), Spezialistin für die umweltverträgliche Aufbereitung von Wasser mit UV-Licht und Ozon, meldet den Abschluss einer Vereinbarung über den Erhalt von Schuldscheindarlehen im Umfang von insgesamt 25 Mio. Euro. Die IKB Deutsche Kreditbank stelle 15 Mio. Euro, die Allianz 10 Mio. zur Verfügung, hieß es. Die Laufzeit betrage jeweils sieben Jahre. Damit sei es gelungen, die Bilanzrelationen weiter zu verbessern, so Wedeco.

Das Unternehmen bestätigte außerdem seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2002. Demnach wollen die Düsseldorfer 140 Mio. Euro Umsatz, einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 22,5 Mio. Euro und einen Konzern- Jahresüberschuss nach IAS in Höhe von 8,4 Mio. Euro erreichen.

Nach Santa Clara im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien wird das Unternehmen der Meldung zufolge drei Ozonanlagen zur Trinkwasseraufbereitung im Wert von über 3,5 Mio. US-Dollar liefern. Die Düsseldorfer wollen sich außerdem von ihrem Solar-Segment, der kosmetischen und medizinischen Anwendung von UV-Licht, trennen.

Nach Angaben der Gesellschaft hat die Deutsche Börse die Zulassung der Wedeco AG zum neuen Börsensegment Prime Standard per 1. Januar 2003 bestätigt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x