19.12.03

19.12.2003: Meldung: Stahlkonzern voestalpine AG übernimmt französischen Standort Outreau

Nach der bereits bekannt gegebenen Akquisition in Nordamerika, die der Aufsichtsrat der voestalpine AG genehmigen muss und durch welche die Division Bahnsysteme zum Marktführer bei Weichen in Nordamerika wird, ist nun ein weiterer Schritt zum Ausbau der Weichensparte gesetzt worden. Die VAE GmbH, eine 100prozentige Tochtergesellschaft der voestalpine - Division Bahnsysteme, und das britische Eisenbahnbauunternehmen Balfour Beatty erwerben den auf die Fertigung von Mangangussherzstücken spezialisierten Standort Outreau des französischen Unternehmens Manoir Industries. Der entsprechende Vertrag wurde gestern, 17. Dezember, unterzeichnet. Demnach übernimmt die VAE GmbH 50,1 Prozent des Kapitals und die industrielle Führung des Unternehmens, während Balfour Beatty eine Minderheitsbeteiligung von 49,9 Prozent halten wird. Outreau wird in der Bilanz des voestalpine-Konzerns vollständig konsolidiert werden. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden soll die geplante Übernahme mit Wirkung vom 1. Februar 2004 realisiert sein.

Der Standort Outreau ist einer der wichtigsten Hersteller von Mangangussherzen in Europa und wird 2003 mit 425 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 30 Mio. EUR erzielen. Für die voestalpine ist diese Akquisition aus zwei Gründen bedeutend: Einerseits wird damit der erste Schritt nach Frankreich gesetzt, andererseits erwirbt die voestalpine damit in Europa die klare Marktführerschaft bei Manganherzen. Bisher verfügte die VAE in diesem Bereich bereits über eine Beteiligung an einer Gießerei in Spanien. Mangangussherzen sind Kernbauteile einer Weiche und zeichnen sich durch besondere Verschleißfestigkeit und damit hohe Liegedauer aus.

Die voestalpine - Division Bahnsysteme
Die Division Bahnsysteme besteht aus den Sparten Schienentechnik, Weichentechnik, Logistik/Services und industrielle Partnerschaften. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2002/2003 einen Umsatz von 1,25 Mrd. EUR und beschäftigte knapp 7.000 Mitarbeiter. Auf die Eisenbahnaktivitäten entfielen zwei Drittel des Divisionsumsatzes.

voestalpine AG
Voest-Alpine Straße 1
4020 Linz, Austria

Tel.: +43-732-6585-0
Fax : +43-732-6980-9311
info@voestalpine.com

Quelle: voestalpine AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x