19.12.07

19.12.2007: Meldung: Bericht zur Hauptversammlung der Naturstrom AG

Die diesjährige Hauptversammlung der Naturstrom AG am 15.12.2007 fand zum ersten Mal im oberfränkischen Forchheim statt. Auf der Versammlung waren etwa ein Viertel aller Aktionäre und fast 60 Prozent der Aktien anwesend bzw. wurden vertreten.

„Allein die deutlich gestiegene Anteilnahme durch unsere Aktionäre im Vergleich zu den Vorjahren zeigt uns, dass sich die NATURSTROM AG auf dem richtigen Weg nach vorn befindet“, erläutert Dr. Thomas E. Banning, Vorstand der Gesellschaft. Auch die Entscheidung, die Hauptversammlung in diesem Jahr nicht am Hauptsitz Düsseldorf stattfinden zu lassen, sondern in Bayern, war richtig. So war der Anteil der Aktionäre besonders aus dem süddeutschen Raum bedeutend höher als in den Jahren zuvor.

Im Geschäftsjahr 2006 wurden Umsätze in Höhe von sieben Mio. Euro erzielt. Das Ergebnis vor Steuern betrug mehr als 400.000 Euro. Dieses Ergebnis, aber auch weiteres Kapital, das man von den Aktionären einwerben konnte, wird konsequent in den Ausbau der Erneuerbaren Energien investiert. „Unsere Aktionäre setzen nicht auf kurzfristige Gewinnmaximierung, wie die Energiekonzerne, sondern auf eine nachhaltige Entwicklung und eine wirklich zukunftsfähige Energieversorgung“, erläuterte Dr. Banning. Etwa 140 Anlagen zur Erzeugung von Strom mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse seien in den letzten acht Jahren in Deutschland mit Unterstützung der NATRSTROM AG gebaut worden. Der derzeitige Vorstand Dr. Thomas E. Banning wurde für weitere fünf Jahr in diese Position berufen.

Besonders erfreulich sei die Entwicklung der Kundenzahlen im noch nicht abgelaufenen Jahr. Man nähere sich der Zahl von 20.000 Kunden, wobei das Wachstum sich beschleunigt habe. Oliver Hummel, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft in Düsseldorf, die für die konkrete Strombelieferung zuständig ist, nannte als Gründe neben der Beschäftigung der Medien mit den Themen Klimawandel und Ressourcenverknappung auch das Verhalten der Energiekonzerne. Diese stellen den bereits beschlossenen Atomausstieg erneut in Frage, bauen neue Kohlekraftwerke und nutzen ihre Marktmacht, um die Preise nach oben zu schrauben. Dies führt bei einer zunehmenden Zahl von Bürgern zu einer erhöhten Bereitschaft, den Stromanbieter zu wechseln. Angesichts geschwundener Mehrkosten für Ökostrom sei festzustellen, dass sich bereits etwa jeder dritte Stromwechsler für ein Ökostromangebot entscheidet.

Im Anschluss an die Hauptversammlung nahmen viele Aktionäre die Gelegenheit war, Forchheim näher kennen zu lernen. Der Vorstand hatte zu einem Besuch des Weihnachtsmarktes eingeladen. Bei dem anschließenden gemeinsamen Abendessen konnte die persönlichen Kontakte weiter vertieft und viele Einzelthemen ausgiebig diskutiert werden.

Kontakt:
Naturstrom AG / NaturStromHandel GmbH
Mindener Straße 12
40227 Düsseldorf
Tel
0211/77900-0
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x