Nachhaltige Aktien, Meldungen

19.2.2007: Großaufträge für Windanlagenbauer GE Energy

Der Windanlagenbauer GE Energy, ein Tochterunternehmen des US-Technologiekonzerns General Electric (GE), wird 300 Windräder in den Bundesstaat New York liefern. Wie das Unternehmen mit Sitz in Atlanta, Georgia, meldete, hat der Auftrageber Noble Environmental Power Anlagen mit je 1,5 Megawatt (MW) Leistung bestellt. Die Turbinen sollen den Angaben zufolge 2007 und 2008 geliefert werden. Noble Environmental Power plant laut der Meldung Windparks im Wyoming County im Westen und Clinton County in Norden des Bundesstaates. Nach Fertigstellung der Projekte werde die gesamte Windleistung des Staates New York 450 MW betragen, aktuell liege sie bei 370 MW (Stand: 31.12.2006). Laut GE Energy wurden inzwischen weltweit mehr als 5.000 Windräder der 1,5 MW-Baureihe errichtet. Es handele sich um eine der am meisten verbreiteten Anlagen weltweit. Zum finanziellen Volumen des Auftrags macht GE keinerlei Angaben.

Ein anderes GE-Tochterunternehmen, die GE Energy Financial Services, hat sich verpflichtet, rund 270 Millionen US-Dollar für 70 Prozent eines Windkraftportfolios zu investieren. Die sechs Projekte in den Bundesstaaten Kalifornien, Illinois, New Mexico und Pennsylvania hätten bisher zu 100 Prozent dem australischen Konzern Babcock & Brown gehört, so GE Energy. Die Australier blieben an den Projekten beteiligt, sie würden auch das Management vorsetzen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x