Nachhaltige Aktien, Meldungen

19.2.2007: Umweltaktien-Wochenrückblick: Übernahmefieber: Suzlon Energy Limited bietet über eine Milliarde Euro für REpower Systems AG - General Electric (GE) steigt groß bei Theolia SA ein - Iberdrola S.A. darf Scottish Power plc sch

In der vergangenen Börsenwoche legte der DAX um 0,67 Prozent zu und ging mit 6.958,62 Punkten aus dem Handel. Der Dow-Jones-Index stieg um 1,01 Prozent auf 12.765,01 Punkte, der japanische Nikkei-Index gewann 3,50 Prozent auf 17.897,23 Punkte. Der Preis für Erdöl sank um 4,11 Prozent auf 56,15 US-Dollar pro Barrel (Sorte "Brent Crude Oil"). Der Kupferpreis (Copper Grade A) kletterte um 7,00 Prozent oder 378 Dollar auf 5.778,50 Dollar pro Tonne. Der Euro verteuerte sich um gut einen Cent auf 1,31 Dollar.

Der indische Windturbinenhersteller Suzlon Energy Limited ist bereit, mehr als eine Milliarde Euro für den deutschen Konkurrenten REpower Systems AG zu bezahlen. Wie Konzernchef Tulsi Tanti der Financial Times Deutschland (FTD) erklärte, wollen die Inder durch die Übernahme unter die drei größten Anbieter weltweit aufsteigen. Die Übernahme solle vor allem über Schulden finanziert werden. Laut dem Konzernchef legt Suzlon großen Wert auf das Einverständnis des REpower-Managements.

Der Bremer Windenergieprojektierer Energiekontor AG hat in der letzten Woche über die Börse Frankfurt 4.000 eigene Aktien erworben. Das Unternehmen zahlte eigenen Angaben zufolge 14.500 Euro für den Ankauf. Die Energiekontor-Aktie legte im Wochenverlauf 25 Prozent zu auf zuletzt 3,65 Euro, bereits in der Vorwoche hatte das Papier ein Plus von mehr als 20 Prozent verbucht.

Der spanische Windanlagenbauer Gamesa Corporacion Tecnologica SA liefert nach eigenen Angaben Windturbinen mit einer Gesamtkapazität von 140 Megawatt (MW) nach Marokko. Auftraggeber sei die "Morocco"s Office National de l"Électricité" (ONE), so Gamesa. Die Anlagen seien für den größten Windpark des arabischen Landes liefern. Der Auftragswert betrage über 209 Millionen Euro.

Der US-amerikanische Windturbinenzulieferer Zoltek Companies, Inc. hat seinen Umsatz im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2006/2007 von 15,6 Millionen Dollar auf 30,3 Millionen Dollar nahezu verdoppelt. Das operative Ergebnis drehte von minus einer Million Dollar im Vorjahreszeitraum nach plus drei Millionen Dollar. Zoltek-Chef Zsolt Rumy berichtete vor allem über eine hohe Nachfrage nach den Kohlefasern des Unternehmens, die Auslastung der Produktionsstätten sei deutlich gestiegen. Noch im März will Zoltek in Ungarn zwei neue Produktionslinien in Betrieb nehmen, im April sollen zwei weitere folgen, im September vier.

Der US-Konzern General Electric (GE) kauft sich beim französischen Windparkentwickler Theolia SA ein. Wie Theolia aus Aix-en-Provence mitteilte, werden die Amerikaner ihre europäischen Windparks im Tausch gegen 5,25 Millionen neue Aktien bei Theolia einbringen. Gegen eine Kapitaleinlage von 20 Millionen Euro übernehme die GE-Finanzierungstochter GE Energy Financial Services außerdem weitere rund 1,21 Millionen Aktien und erhalte Optionen für nochmals drei Millionen Anteilsscheine. GE Energy Financial Services könnte damit den Angaben zufolge den Anteil an Theolia auf bis zu 22 Prozent erhöhen.

Der spanische Energiekonzern Endesa SA verfügt eigenen Angaben zufolge über 15 Prozent der gesamten Windkraftkapazität in Italien. Laut dem Unternehmen stieg das Volumen nach der Übernahme von zwei Firmen der Gamesa Corporacion Tecnologica SA auf diesen Wert. Im Zuge der Transaktion seien sieben Windparks mit einer Kapazität von 240 Megawatt an Endesa gegangen. Die Investitionssumme betrage insgesamt 305 Millionen Euro.


Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma : Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 15.2.2007 / Schlusskurs am 2.1.2007 / Währung / Börsenplatz

Energiekontor AG : plus 24,58% / 3,65 / 2,06 / EUR / Frankfurt
Zoltek Companies, Inc. : plus 22,83% / 23,39 / 14,68 / EUR / Berlin-Bremen
Theolia Actions SA : plus 14,46% / 19,30 / 12,25 / EUR / XETRA
Plambeck Neue Energien AG : plus 9,37% / 2,90 / 2,16 / EUR / XETRA
Renewable Energy Holdings Plc : plus 9,37% / 0,62 / 0,52 / EUR / Berlin-Bremen
Welwind Energy Intl Corp. : plus 8,16% / 0,06 / 0,01 / EUR / Berlin-Bremen
Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : plus 2,78% / 24,33 / 21,20 / EUR / Frankfurt
Nordex AG : plus 2,53% / 21,05 / 14,29 / EUR / XETRA
REpower Systems AG : plus 1,70% / 143,24 / 78,88 / EUR / Frankfurt
American Superconductor Corp. : plus 0,75% / 7,84 / 7,35 / EUR / Frankfurt
Vestas Wind Systems A/S : minus -0,33% / 38,63 / 32,62 / EUR / Frankfurt
Genesys Wind AG : minus -1,17% / 12,80 / 12,50 / EUR / XETRA
AAER Inc. : minus -1,25% / 0,40 / 0,23 / CAD / TSX Venture
Western Wind Energy Group Corp. : minus -10,37% / 1,21 / 1,10 / CAD / TSX Venture


Der chinesische Inlandsmarkt für Solarenergie wird sich nach Einschätzung von Experten vorerst nur verhalten entwickeln. Einer US-Agentur zufolge bleibt die chinesische Solarindustrie kurzfristig vor allem vom Export abhängig. Im Inland sei sie dagegen weiterhin auf kleine industrielle und kommerzielle Anwendungen beschränkt. Gerüchten zufolge wolle die chinesische Regierung aber noch in diesem Jahr Maßnahmen zur Förderung alternativer Energien im Inland ergreifen. Selbst dann könne es allerdings noch mehrere Jahre dauern, bis daraus nennenswerte Umsätze bei Photovoltaiksystemen entstünden.

Die Hamburger Conergy AG will den Umsatz in Frankreich noch im laufenden Jahr auf über 40 Millionen Euro mehr als vervierfachen. Weltweit plane Conergy einen Umsatzsprung von 60 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro. Conergy France werde die Mitarbeiterzahl 2007 mehr als verdoppeln, hieß es. Die Hamburger erwarten innerhalb weniger Jahre rund um das Mittelmeer eine Verzehnfachung der solaren Nachfrage.
Mit der chinesischen Suntech Power Holdings Co., Ltd. hat Conergy mehrere Lieferverträge für Solarmodule geschlossen. Wie beide Unternehmen dazu mitteilten, umfassen die Vereinbarungen ein Volumen von 270 Millionen US-Dollar. Conergy hat sich den Angaben zufolge durch die Verträge bereits die Menge von Modulen gesichert, die für das geplante Wachstum des Solargeschäfts im Jahr 2007 benötigt werden.

Die Bonner SolarWorld AG hat den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2006 um 45 Prozent auf 515 Millionen Euro gesteigert (Vorjahreswert: 356 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag ohne Berücksichtigung der neu übernommenen Shell-Solaraktivitäten und anderer Einmaleffekte bei 118 Millionen Euro; der Gewinn nach Steuern belief sich auf 73 Millionen Euro, 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch das Geschäftsjahr 2007 sei positiv angelaufen, so SolarWorld. Der Konzernumsatz sei im Januar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum exportbedingt um 36 Prozent gestiegen.

Als deutschen Marktführer im Management von Solarstromparks sieht sich die Solarparc AG aus Bonn. Zum Jahreswechsel habe man die kaufmännische und technische Betriebsführung für sechs weitere große Solarstromparks in Süddeutschland übernommen, berichtete das Unternehmen. Insgesamt betreue Solarparc jetzt Solarstromkraftwerke mit einer Leistung von 34 MW. Im laufenden Jahr planen die Bonner den Bau von Solarstromparks mit mehr als zehn MW Leistung. Dies entspreche einer Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr. Darüber hinaus sollen Windparks mit einer Gesamtleistung von 17 MW gebaut werden. Die Leistung des eigenen Windkraftbestands habe Ende 2006 bei 40 MW gelegen, hieß es.

Das norwegische Solarunternehmen Renewable Energy Corporation ASA (REC) hat 2006 bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt. Der Umsatz sei gegenüber 2005 um 77 Prozent von 2,45 Milliarden Norwegischen Kronen auf 4,33 Milliarden Kronen gewachsen, so REC. Das EBIT kletterte um 162 Prozent von 601 Millionen Kronen auf 1,57 Milliarden Kronen. Den Gewinn je Aktie gab REC für 2005 mit 1,03 Kronen an, nach 0,01 Kronen im Vorjahr. Eine Krone ist 0,12 Euro wert.

Nach einem Nettoverlust von 6,5 Millionen Dollar in 2005 hat die US-amerikanische First Solar, Inc. 2006 die Gewinnzone erreicht. Die Herstellerin von Dünnschichtsolarzellen erzielte eigenen Angaben zufolge nun ein Nettoergebnis von vier Millionen US-Dollar. Der Umsatz des Unternehmens aus Phoenix in Arizona stieg 2006 gegenüber 2005 um 181 Prozent von 48,1 auf 135 Millionen Dollar. Im vierten Quartal hat First Solar laut der Meldung erstmals voll von einer Kapazitätsausweitung in Ohio profitiert. Dank des höheren Durchsatzes seien die Herstellungskosten gegenüber dem dritten Quartal um zwölf Prozent auf 1,25 Dollar pro Watt gesunken.

Nach vorläufigen Zahlen hat die Freiburger Solar-Fabrik AG im Geschäftsjahr 2006 bei Umsatz und Ergebnis deutlich zugelegt: Die Erlöse stiegen um über 43 Prozent auf 73 Millionen Euro. Das EBIT legte um rund 0,3 Millionen Euro zu auf rund 3,8 Millionen Euro. Das Geschäftsjahr 2007 sei positiv angelaufen, hieß es weiter, der Konzernumsatz sei im Januar 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bereits um rund 70 Prozent gestiegen. Das Umsatzziel 2007 liege weiterhin bei 130 Millionen Euro, die EBIT-Marge solle mindestens 10 Prozent betragen.

Der Nettoverlust des US-amerikanischen Photovoltaikunternehmens Evergreen Solar, Inc. ist im abgelaufenen Geschäftsjahr erheblich gewachsen. Wie das Unternehmen aus Marlboro in Massachusetts mitteilte, stieg er um 54 Prozent auf 26,67 Millionen Dollar. Je Aktie ergab sich damit ein Verlust von 41 Cent nach zuvor 29 Cent. Der Umsatz von Evergreen erhöhte sich um 134 Prozent auf 103,15 Millionen Dollar. Im ersten Quartal 2007 rechnet das Unternehmen laut der Meldung mit einem Nettoverlust von 7 bis 7,5 Millionen Dollar.

Die Amtech Systems Inc. aus Tempe im US-Bundesstaat Arizona musste im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen starken Gewinneinbruch hinnehmen. Das Nettoergebnis ging von 471.000 auf nur noch 6.000 Dollar zurück. Amtech bietet Produktions- und Automationssysteme für die Halbleiter-, Solar- und Mikroelektronikindustrie an. Der Umsatz des Unternehmens im ersten Quartal stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf 9,5 Millionen US-Dollar. Für das zweite Quartal des Geschäftsjahres rechnet Amtech mit Umsätzen zwischen 9,5 und elf Millionen Dollar.

Der chinesische Solarzellenhersteller Suntech Power Holdings Co. Ltd. hat die Emission seiner neuen Wandelanleihe abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilte, hatte die Platzierung der bis 2012 laufenden Papiere ein Volumen von 500 Millionen US-Dollar. Die Anleihe wurde bei institutionellen Investoren platziert.


Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma : Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 15.2.2007 / Schlusskurs am 2.1.2007 / Währung / Börsenplatz

Solarparc AG : plus 69,39% / 13,41 / 7,29 / EUR / XETRA
Payom AG : plus 41,12% / 5,80 / 4,80 / EUR / Frankfurt
Solar 2 AG : plus 36,00% / 2,13 / 1,13 / EUR / Frankfurt
First Solar Inc. : plus 33,71% / 35,82 / 23,28 / EUR / Frankfurt
Sunline AG : plus 26,10% / 5,70 / 3,93 / EUR / Frankfurt
Solco Ltd. : plus 25,00% / 0,05 / 0,07 / EUR / Berlin-Bremen
Manz Automation AG : plus 22,65% / 34,62 / 24,00 / EUR / XETRA
Solar Enertech Corp. : plus 20,00% / 0,75 / 0,57 / EUR / Frankfurt
Dyesol Ltd. : plus 19,35% / 0,37 / 0,32 / EUR / Frankfurt
Daystar Technologies Inc. : plus 16,67% / 2,41 / 2,90 / EUR / Frankfurt
Reinecke & Pohl Sun Energy AG : plus 15,86% / 8,20 / 7,44 / EUR / XETRA
Centrosolar AG : plus 14,35% / 10,10 / 9,10 / EUR / Berlin-Bremen
Solar-Fabrik AG : plus 10,62% / 14,30 / 10,25 / EUR / XETRA
Aleo Solar AG : plus 10,55% / 11,62 / 6,99 / EUR / XETRA
Arise Technology Corp. : plus 10,00% / 0,65 / 0,33 / EUR / Berlin-Bremen
Solar Energy Ltd. : plus 9,09% / 0,44 / 0,31 / EUR / Frankfurt
Tokuyama Corp. : plus 8,89% / 13,49 / 11,42 / EUR / Frankfurt
Canadian Solar Inc. : plus 7,51% / 8,67 / 7,80 / EUR / Berlin-Bremen
Meyer Burger Technologie AG : plus 4,26% / 43,60 / 35,60 / EUR / Frankfurt
Conergy AG : plus 2,72% / 60,88 / 48,55 / EUR / Frankfurt
Sunways AG : plus 2,53% / 10,97 / 6,96 / EUR / Frankfurt
Singulus Technologies AG: : plus 2,45% / 12,00 / 11,85 / EUR / XETRA
Phönix SonnenStrom AG : plus 2,23% / 19,90 / 15,79 / EUR / Frankfurt
Trina Solar Ltd : plus 2,16% / 37,77 / 18,86 / USD / NYSE
Carmanah Technologies Corp. : plus 1,91% / 2,13 / 1,84 / EUR / Frankfurt
Roth & Rau AG : plus 1,62% / 43,71 / 40,03 / EUR / Frankfurt
MEMC Electronic Materials Inc. : plus 1,45% / 41,55 / 29,50 / EUR / Frankfurt
Orkla AS Navne-Aksjer : plus 1,36% / 51,40 / 43,07 / EUR / Berlin-Bremen
Renewable Energy Corporation ASA : plus 1,33% / 18,20 / 14,54 / EUR / München
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : plus 1,21% / 29,70 / 26,19 / EUR / Frankfurt
Wacker Chemie AG : plus 0,93% / 125,38 / 100,05 / EUR / XETRA
Sunpower Corp. : plus 0,88% / 34,45 / 27,74 / EUR / Frankfurt
3S Swiss Solar Systems AG : plus 0,83% / 4,99 / 3,35 / EUR / Frankfurt
Solarfun Power Holdings Co. Ltd plus 0,80% / 11,42 / 8,72 EUR / Frankfurt
Q-Cells AG : plus 0,65% / 48,41 / 34,62 / EUR / XETRA
ErSol Solar Energy AG : plus 0,09% / 57,10 / 47,40 / EUR / XETRA
ICP Solar Technologies : 0,00% / 1,82 / 1,70 / EUR / Berlin-Bremen
Powerfilm : 0,00% / 205,00 / 200,00 / BPC / London Inland
SES Solar Inc. : 0,00% / 0,74 / 0,63 / EUR / Frankfurt
Solarpraxis AG : minus -0,32% / 6,25 / 5,40 / EUR / XETRA
Solar Millennium AG : minus -0,64% / 27,80 / 18,07 / EUR / Frankfurt
PVA TePla AG : minus -1,74% / 4,91 / 4,61 / EUR / Frankfurt
Evergreen Solar Inc. : minus -2,44% / 6,44 / 5,76 / EUR / Frankfurt
ReneSola Ltd. : minus -2,66% / 8,45 / 6,40 / EUR / Frankfurt
Worldwater & Power Corp. : minus -3,23% / 0,30 / 0,29 / EUR / Frankfurt
Solon AG : minus -4,58% / 32,80 / 23,68 / EUR / Frankfurt
Sustainable Energy Ltd. : minus -5,00% / 0,08 / 0,07 / EUR / Frankfurt
Solar Int : minus -6,49% / 86,50 / 37,50 / BPC / London Inland
S.A.G. Solarstrom AG : minus -6,72% / 5,33 / 2,85 / EUR / Frankfurt
Amtech Systems Inc. : minus -7,04% / 5,80 / 5,70 / EUR / Berlin-Bremen
SolarWorld AG : minus -7,45% / 56,98 / 49,52 / EUR / XETRA
Solarvalue AG : minus -9,09% / 11,60 / 13,10 / EUR / Frankfurt
ATS Automation Tooling System Inc. : minus -10,91% / 7,09 / 7,20 / EUR / Berlin-Bremen
Epod International Inc. : minus -11,76% / 0,09 / 0,11 / EUR / Frankfurt
Solartron Plc. : minus -12,37% / 0,09 / 0,09 / EUR / München
Akeena Solar Inc. : minus -15,56% / 2,28 / 2,18 / USD / NASDAQ OTC BB


Hohe Preise für Ethanol haben nach Einschätzung von Analysten die Gewinne zahlreicher US-amerikanischer Produzenten des Biotreibstoffs in die Höhe getrieben. Laut einem Agenturbericht aus den Vereinigten Staaten erwarten die Marktbeobachter entsprechende Zahlen mit den in den nächsten Wochen zur Veröffentlichung anstehenden Quartalsberichten verschiedener Unternehmen. Demnach hat der Agrarkonzern Archer Daniels Midland Co. zu Beginn des Monats mit einem 20-prozentigen Gewinnplus nur den Anfang gemacht. Ein Analyst der schweizerischen UBS warnte in dem Bericht aber auch vor einem möglicherweise negativen Ausblick, den die Unternehmen gleichzeitig geben könnten.

Die Schmack Biogas AG aus dem bayrischen Schwandorf hat fast 500.000 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital an institutionelle Investoren in Europa sowie in den USA verkauft. Die Kapitalerhöhung führte das Unternehmen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durch. Der im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens ermittelte Ausgabepreis lag den Angaben zufolge bei 55,00 Euro je Aktie. Der Gesellschaft floss somit ein Bruttoemissionserlös von rund 27,2 Millionen Euro zu.
Wie weiter mitgeteilt wurde, haben die Altaktionäre SAM Sustainability Private Equity Fund LP, SAM Private Equity Energy Fund LP, S-REFIT AG, BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH und UmweltBank AG insgesamt 1.080.684 Aktien umplatziert und sich damit jeweils vollständig von ihren Aktien getrennt.

Die niederländische bioenergy systems N.V. will 500.000 neue Aktien ausgeben. Die neuen Aktien sollen den Altaktionären für zwei Euro je Aktie im Verhältnis 20 : 1 angeboten werden. Laut der Spezialistin für dezentrale Energieversorgungen aus Eindhoven läuft die Bezugsfrist voraussichtlich vom 27. Februar bis einschließlich 12. März. Das Management von bioenergy systems beabsichtige, seine Bezugsrechte in Höhe von rund 400.000 Aktien voll auszuüben.


Bio-Energie-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma : Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 15.2.2007 / Schlusskurs am 2.1.2007 / Währung / Börsenplatz

M.A.X. Automation AG : plus 11,20% / 5,32 / 3,48 / EUR / XETRA
Bio Solutions Mfg Inc. : plus 9,09% / 0,12 / 0,12 / EUR / Frankfurt
Archer Daniels Midland : plus 6,29% / 27,00 / 24,30 / EUR / Frankfurt
Schmack Biogas AG : plus 5,75% / 61,61 / 53,99 / EUR / Frankfurt
CropEnergies AG : plus 4,15% / 8,19 / 6,68 / EUR / XETRA
Biogas Nord AG : plus 3,07% / 28,57 / 25,70 / EUR / Frankfurt
Algodyne Ethanol Energy Corp. : plus 2,70% / 0,77 / 0,99 / EUR / Frankfurt
BDI Bio Diesel International : plus 1,23% / 51,22 / 48,00 / EUR / XETRA
Abengoa S.A. Acciones : plus 0,60% / 31,97 / 27,39 / EUR / Berlin-Bremen
Petrotec AG : plus 0,34% / 14,85 / 16,45 / EUR / XETRA
Fortune Management Inc. : minus -0,98% / 3,99 / 3,76 / EUR / XETRA
Aventine Renew.Ener.Hldgs Inc. : minus -1,75% / 11,72 / 17,50 / EUR / Stuttgart
Green Plains Renew. En. Inc. : minus -2,84% / 22,26 / 18,36 / USD / NASDAQ
Pacific Ethanol Inc. : minus -3,04% / 12,28 / 12,13 / EUR / Berlin-Bremen
EOP Biodiesel AG : minus -3,83% / 11,17 / 10,24 / EUR / XETRA
Biopetrol Industries AG : minus -4,92% / 8,56 / 9,01 / EUR / Frankfurt
Earth Biofuels Inc. : minus -5,00% / 0,35 / 0,94 / EUR / Frankfurt
Verbio Vereinigte BioEnergie AG : minus -5,03% / 14,93 / 14,10 / EUR / Frankfurt
Verasun Energy Corp. : minus -5,88% / 11,55 / 16,96 / EUR / Frankfurt
BKN BioKraftstoff Nord AG : minus -10,33% / 9,90 / / EUR / XETRA
S&R Biogas AG : minus -10,83% / 1,98 / 1,79 / EUR / Frankfurt
Xethanol Corp. : minus -12,44% / 1,81 / 1,68 / EUR / München
Ethanex Energy Inc. : minus -13,29% / 1,43 / 1,45 / EUR / Frankfurt
Alternative Energy Sources Inc. : minus -25,00% / 0,80 / 0,78 / EUR / Frankfurt


Der Tondachziegelhersteller Creaton AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 seinen Umsatz um 21 Prozent von 134,9 Millionen Euro auf 162,6 Millionen Euro gesteigert. Das EBIT stieg den Angaben zufolge um rund 30 Prozent auf 18,5 Millionen Euro, der Jahresüberschuss um 52 Prozent auf 11,1 Millionen Euro. Creaton verwies auf eine gute Geschäftsentwicklung in den letzten Monaten des Jahres. Die milde Witterung und Vorzieheffekte aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung hätten vor allem in Deutschland für einen kräftigen Nachfrageschub gesorgt.

Der Eschborner Energiedienstleister Techem AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2006/2007 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 12,8 Prozent auf 115,4 Millionen Euro gesteigert. Gleichzeitig verbesserte sich das EBIT um 14,3 Prozent auf acht Millionen Euro.

Der US-amerikanische Getränkehersteller Hansen Natural Corporation hat mit PepsiCo Canada eine Vertriebsvereinbarung für seine Energiegetränke getroffen. Wie das Unternehmen aus dem kalifornischen Corona mitteilte, erhält PepsiCo Canada für die Marken Monster Energy, Lost Energy, Joker Mad Energy sowie Hansen"s exklusive Vertriebsrechte für ganz Kanada.

Der norwegische Rücknahmeautomatenhersteller Tomra Systems ASA hat den Umsatz in 2006 auf 3,965 Milliarden Norwegischen Kronen (rund 489,6 Millionen Euro) gesteigert. Das ist ein Plus von 64 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 2,413 Milliarden Kronen (297,9 Millionen Euro). Das EBIT kletterte gleichzeitig von 133 Millionen Kronen (16,4 Millionen Euro) auf 655 Millionen Kronen (80,87 Millionen Euro). Je Aktie errechnete Tomra einen Gewinn von 2,48 Kronen (rund 30,6 Euro-Cent) nach 0,05 Kronen (0,6 Cent) im Vorjahr. Der Hauptversammlung will die Tomra-Führung die Zahlung einer Dividende für 2006 in Höhe von 0,40 Kronen (etwa 4,9 Cent) je Aktie vorschlagen. Laut Tomra entwickelte sich das Deutschlandgeschäft besonders erfolgreich, dort seien rund 8.800 Automaten aufgestellt worden und gleichzeitig Bestellungen für 6.000 Stück eingegangen. Im übrigen Geschäft sei darüber hinaus nach fünf Jahren zurückgehender Umsätze und Gewinne eine Trendwende erreicht worden.

Die österreichische oekostrom AG führt noch bis zum 28. Februar 2007 eine Kapitalerhöhung durch, um ihr weiteres Wachstum zu finanzieren. Bis 2010 will sie mit Schwerpunkt auf Windkraft 135 MW zusätzliche Öko-Kraftwerksleistung ans Netz bringen. Nach eigenen Angaben projektiert die oekostrom AG in Westungarn im Komitat Györ an einem Windpark mit 28 Windrädern, in Tschechien seien Projekte mit zehn Anlagen an zwei Standorten in Mähren geplant. In Österreich verfolgt die oekostrom AG mehrere Kleinwasser- und Windkraftprojekte.

Der US-Anbieter von Produkten und Dienstleistungen zur Luftreinhaltung, Ceco Environmental Corp., hat Aufträge im Volumen von rund vier Millionen US-Dollar erhalten. Laut dem Unternehmen aus Cincinnati (Ohio) handelt es sich um Projekte für die Nahrungsmittel-, Papier-, Stahl-, Ethanol- und Glasindustrie.

Der niederländische Biolebensmittelanbieter Royal Wessanen N.V. hat den Verkauf seiner beiden Handelsmarken Dailycer und Delicia besiegelt. Wie das Unternehmen mit Sitz in Utrecht mitteilt, wurde der entsprechende Vertrag mit dem Finanzinvestor One Equity Partners (OEP) unterzeichnet. Wessanen hatte im Dezember von OEP ein bindendes Angebot über 104 Millionen Euro erhalten. Den Angaben zufolge steht der Abschluss der Transaktion allerdings weiterhin unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.

Die Europäische Kommission hat die Übernahme der britischen Scottish Power plc durch den spanischen Energie- und Baukonzern Iberdrola S.A. genehmigt. Wie die Kommission mitteilte, ist sie zu dem Ergebnis gekommen, dass die Transaktion effektiven Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nicht behindert.


Sonstige Umwelt-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma : Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 15.2.2007 / Schlusskurs am 2.1.2007 / Währung / Börsenplatz

Unit Energy Europe : plus 60,23% / 1,80 / 0,79 / EUR / Frankfurt
EECH Group AG (European Energy Consult Holding AG) : plus 56,84% / 1,21 / 0,52 / EUR / Frankfurt
Nevada Geothermal Power Inc. : plus 45,83% / 0,48 / 0,44 / EUR / XETRA
bioenergy systems N. V. : plus 39,75% / 2,25 / 1,13 / EUR / XETRA
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : plus 31,72% / 5,86 / 5,03 / EUR / XETRA
Satcon Tech. Corp. : plus 28,77% / 0,73 / 0,84 / EUR / XETRA
Citycom AG : plus 17,19% / 1,39 / 1,25 / EUR / Frankfurt
Daystar Technologies Inc. : plus 16,67% / 2,41 / 2,90 / EUR / Frankfurt
Global Resources AG : plus 16,13% / 0,29 / 0,40 / EUR / Frankfurt
Reinecke+Pohl Energy AG : plus 15,86% / 8,20 / 7,41 / EUR / XETRA
Wessanen N.V. : plus 15,81% / 10,74 / 10,38 / EUR / XETRA
Renewable Energy Holdings Plc. : plus 9,37% / 0,62 / 0,52 / EUR / Berlin-Bremen
Precious Woods Holding AG : plus 9,28% / 66,76 / 53,59 / EUR / Berlin-Bremen
Hydrogenics Corp. : plus 8,64% / 0,85 / 0,92 / EUR / Frankfurt
a.i.s. AG : plus 7,81% / 2,50 / 0,21 / EUR / Frankfurt
Millennium Cell Inc. : plus 6,17% / 0,82 / 0,66 / EUR / Stuttgart
China Water Affairs Ltd. : plus 5,71% / 0,37 / 0,29 / EUR / Frankfurt
Fannie Mae : plus 5,61% / 44,16 / 44,15 / EUR / Berlin-Bremen
Spire Vorp. : plus 5,16% / 6,67 / 6,26 / EUR / Frankfurt
UmweltBank AG : plus 4,29% / 18,60 / 16,30 / EUR / Frankfurt
Tomra Systems ASA : plus 2,81% / 5,78 / 5,21 / EUR / Frankfurt
IVU Traffic Technologies AG : plus 2,40% / 1,28 / 1,32 / EUR / Frankfurt
Canadian Hydro Developers : plus 1,77% / 4,15 / 3,85 / EUR / Frankfurt
Vossloh AG : plus 1,65% / 62,85 / 58,55 / EUR / XETRA
Freddie Mac : plus 1,58% / 50,35 / 50,80 / EUR / Frankfurt
Agor AG : plus 1,51% / 2,69 / 1,99 / EUR / Frankfurt
Interface Inc. : plus 1,50% / 12,26 / 10,62 / EUR / Berlin-Bremen
Stericycle Inc. : plus 1,44% / 59,74 / 56,48 / EUR / Berlin-Bremen
Bremer Wollkämmerei AG : plus 1,16% / 2,65 / 2,65 / EUR / Frankfurt
C.Bechstein Pianofortefabrik AG : plus 1,16% / 7,88 / 7,90 / EUR / XETRA
Enro AG : plus 0,98% / 8,23 / 7,05 / EUR / XETRA
EDF Energies Nouvelles S.A. : plus 0,81% / 40,00 / 39,81 / EUR / Berlin-Bremen
United Natural Foods Inc. : plus 0,77% / 26,20 / 28,00 / EUR / Berlin-Bremen
Active Power Inc. : plus 0,58% / 1,72 / 1,90 / EUR / Frankfurt
Mayr-Melnhof Karton AG : plus 0,49% / 150,00 / 142,60 / EUR / Berlin-Bremen
Techem AG : plus 0,46% / 55,03 / 55,95 / EUR / XETRA
Phonak Holding AG : plus 0,37% / 59,02 / 60,49 / EUR / Frankfurt
Arkopharma : plus 0,36% / 13,83 / 11,30 / EUR / Berlin-Bremen
Grontmij : plus 0,33% / 104,48 / 89,12 / EUR / Frankfurt
Triodos Groenfonds N.V. : plus 0,18% / 56,50 / 56,84 / EUR / Amsterdam
Endesa S.A. : plus 0,11% / 38,09 / 35,54 / EUR / XETRA
Bio-Treat Technology : 0,00% / 0,36 / 0,30 / EUR / Frankfurt
Boiron S.A. : 0,00% / 20,25 / 18,12 / EUR / Frankfurt
CCR Logistics Systems AG : 0,00% / 7,52 / 5,95 / EUR / Frankfurt
Clean Diesel Technologies Inc. : 0,00% / 1,48 / 1,24 / EUR / Frankfurt
Regenbogen AG : 0,00% / 5,00 / 4,60 / EUR / Frankfurt
Western GeoPower Corp. : 0,00% / 0,17 / 0,11 / EUR / Frankfurt
Zenon S.A. : 0,00% / 2,04 / 2,26 / EUR / Frankfurt
Geberit AG : minus -0,10% / 1350,00 / 1168,52 / EUR / XETRA
Drägerwerk AG : minus -0,19% / 58,52 / 57,10 / EUR / XETRA
Whole Foods Market Inc. : minus -0,26% / 34,58 / 35,30 / EUR / Frankfurt
Hermann Miller : minus -0,27% / 30,32 / 27,25 / EUR / Berlin-Bremen
Christ Water Technology AG : minus -0,38% / 12,98 / 11,60 / EUR / Frankfurt
Starbucks Corp. : minus -0,40% / 25,24 / 26,68 / EUR / Frankfurt
Wild Oats Markets Inc. : minus -0,43% / 11,61 / 10,74 / EUR / Berlin-Bremen
versiko AG : minus -0,47% / 10,64 / 9,15 / EUR / XETRA
Ocean Power Technologies Inc. : minus -0,57% / 87,00 / 0,79 / BPC / London Inland
Flanders Corp. : minus -0,62% / 6,51 / 7,25 / EUR / Frankfurt
init innovation in traffic systems AG : minus -0,65% / 7,80 / 7,82 / EUR / Frankfurt
Xcel Energy Inc. : minus -0,65% / 18,32 / 17,12 / EUR / Berlin-Bremen
Creaton AG : minus -0,70% / 27,05 / 27,68 / EUR / Frankfurt
Sociedad Aguas de Barclona SA : minus -0,79% / 27,60 / 28,40 / EUR / Frankfurt
Progeo Holding AG : minus -0,84% / 2,42 / 2,29 / EUR / Frankfurt
Aixtron AG : minus -0,98% / 4,04 / 3,56 / EUR / XETRA
Hain Celestial Group Inc. : minus -1,41% / 22,47 / 23,30 / EUR / Frankfurt
SW Umwelttechnik AG : minus -1,85% / 61,00 / 40,22 / EUR / Frankfurt
Rational AG : minus -1,96% / 139,50 / 139,00 / EUR / XETRA
Energy Conversion Devices Inc. : minus -2,28% / 23,15 / 25,93 / EUR / Frankfurt
Kadant Inc. : minus -2,35% / 19,53 / 18,24 / EUR / Berlin-Bremen
Interseroh AG : minus -2,38% / 36,12 / 29,99 / EUR / XETRA
Sto AG : minus -2,38% / 36,90 / 33,30 / EUR / XETRA
Bodisen Biotech Inc. : minus -2,74% / 3,55 / 3,90 / EUR / Frankfurt
Masterflex AG : minus -2,74% / 25,30 / 23,40 / EUR / XETRA
Acqua Society Inc. : minus -3,13% / 0,30 / 0,36 / EUR / Frankfurt
Quantum Fuel Syst. Tech. Worldw : minus -3,57% / 1,17 / 1,15 / EUR / Frankfurt
Natural Alternatives International Inc.: : minus -3,61% / 6,72 / 6,40 / EUR / Berlin-Bremen
condomi AG : minus -3,64% / 0,53 / 0,52 / EUR / Frankfurt
BWT Best Water Technology AG : minus -3,68% / 36,18 / 36,00 / EUR / Frankfurt
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : minus -3,75% / 3,85 / 3,95 / EUR / XETRA
Gaiam Inc. : minus -3,77% / 9,20 / 9,80 / EUR / Berlin-Bremen
Ifco Systems N.V. : minus -3,81% / 12,12 / 11,06 / EUR / XETRA
Plug Power Inc. : minus -4,01% / 2,83 / 3,00 / EUR / Frankfurt
New Value AG : minus -4,15% / 10,40 / 11,00 / EUR / XETRA
FuelCell Energy Inc. : minus -4,53% / 5,47 / 5,00 / EUR / Frankfurt
Fuel System Solutions : minus -4,81% / 17,18 / 16,56 / EUR / Frankfurt
SPDG Technologies Plc. : minus -5,00% / 0,10 / 0,09 / EUR / XETRA
Green Mountain Coffee Roasters : minus -5,18% / 46,99 / 36,77 / EUR / Berlin-Bremen
Ormat Technologies Inc. : minus -5,95% / 31,58 / 27,43 / EUR / Berlin-Bremen
Ceco Environmental Corp. : minus -6,75% / 11,05 / 6,79 / EUR / Berlin-Bremen
Calpine Corp. : minus -7,41% / 1,03 / 0,85 / EUR / Frankfurt
Hansen Natural Corp. : minus -7,42% / 29,00 / 25,19 / EUR / Frankfurt
Centrotec AG : minus -7,82% / 30,99 / 24,65 / EUR / XETRA
Transmeta Corp. : minus -8,22% / 0,69 / 0,85 / EUR / Stuttgart
SunOpta Inc. : minus -8,46% / 8,45 / 6,52 / EUR / Frankfurt
Velcan Energy : minus -8,68% / 20,00 / 20,94 / EUR / Paris
Asia Water Techn. SD Ltd. : minus -10,81% / 0,34 / 0,30 / EUR / Frankfurt
ATS Automation Tooling Systems Inc. : minus -10,91% / 7,09 / 7,16 / EUR / Berlin-Bremen
Beacon Power Corp. : minus -25,26% / 0,71 / 0,73 / EUR / Frankfurt


Bilder: Windkraftanlage vom Typ REpower MD70 / Quelle: Unternehmen

Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x