19.03.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.3.2004: Fast 50 Prozent am Weltmarkt für Garen und Dämpfen: Rational AG wächst auch 2003 bei Umsatz und Ergebnis

Die Landsberger Rational AG hat Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2003 erneut gesteigert. Wie der Hersteller von vollautomatischen Gargeräten meldet, wuchs der Gewinn vor Steuern und Zinsen EBIT um 11 Prozent von 38,2 auf 42,3 Millionen Euro. Dies entspreche einer Bruttoumsatzrendite von 22,7 Prozent in 2003 nach 21,5 Prozent in 2002. Mit einem Absatzplus von neun Prozent sei die Rational AG erneut überproportional gewachsen, hieß es weiter. Der Weltmarktanteil habe sich von 47 auf 49 Prozent erhöht. Wegen des starken Euro gegenüber dem U.S. Dollar, dem Britischen Pfund und dem Japanischen Yen seien die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2003 um 5 Prozent von 177,3 auf 186,6 Millionen Euro gestiegen, so Rational. Trotz deutlich höherer Steuerquote (2003 = 37,1 Prozent, 2002 = 30,6 Prozent) liege der Jahresüberschuss mit 26,8 Millionen Euro über dem Vorjahreswert von 26,6 Millionen Euro.

Das Unternehmen will seinen Aktionären eine Bardividende in Höhe von 1,85 Euro (Vorjahr 1,30 Euro) je Aktie auszahlen, darin enthalten sei ein Jubiläumsbonus von 0,45 Euro je Aktie anlässlich des 30jährigen Bestehens der Gesellschaft.

Für das Jahr 2004 erwartet Rational ein sich moderat verbesserndes weltweites gesamtwirtschaftliches Umfeld. Das weltweite Vertriebs- und Marketingnetzwerks soll ausgebaut werden. Bisher seien erst 20 Prozent der weltweit 2,5 Mio. geeigneten Küchen auf moderne Combi- Dämpfer-Technologie umgestellt. Vor diesem Hintergrund gibt sich das Management zuversichtlich: auch 2004 wollen die Landsberger bei Umsatz und Ergebnis zweistellig wachsen.


Die Zahlen:
in Mio. Euro GJ 2003 GJ 2002
Umsatz 186,6 177,3
EBIT 42,3 38,2
Ergebnis 26,8 26,6
EPS (in Euro) 2,36 2,34
Dividende/Aktie (Vorschlag) 1,85 1,30

Rational AG: ISIN DE0007010803 / WKN 701080
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x