19.04.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.4.2005: Naturschutz soll von Expansion des Einzelhandelsriesen Wal-Mart profitieren

Der US-Konzern Wal-Mart ist umstritten wegen seiner Personalpolitik, erst vor wenigen Monaten sprachen Nicht-Regierungsorganisationen ihm einen Anti-Pries in der Kategorie Arbeitsrechte zu (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom Januar 2005). Laut US-Medienberichten setzt sich der Einzelhandelsriese dagegen in gro?em Stil für den Naturschutz ein. So hat er sich laut Greenbiz, einem vom der Umweltschutz-Organisation National Environmental Education & Training Foundation (NEEF) betriebenem Online-Portal, dazu verpflichtet, in den n?chsten zehn Jahren 35 Millionen Dollar in Naturschutzgebiete zu investieren. Im Rahmen einer Partnerschaft mit der National Fish and Wildlife Foundation werde Wal-Mart für jede neu erschlossene Ladenfl?che in den kommenden zehn Jahren mindestens doppelt so gro?e Fl?chen für Naturschutzgebiete erschlie?en lassen. Der Konzern stelle daf?r die Mittel bereit, die Umweltschutzorganisation w?hle die Gegenden aus und ?bernehme die Umsetzung. In englischer Sprache sind im Internet weitere Informationen ?ber das Projekt zu erhalten unter: Acres for America

Wal-Mart Stores Inc.: ISIN US9311421039 / WKN 860853
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x