19.06.06 Erneuerbare Energie

19.6.2006: Deutsche Solarindustrie will Ende 2006 über 50.000 Menschen beschäftigen - mehr als 5000 neue Arbeitsplätze

Die Deutsche Solarindustrie will in diesem Jahr mehr als 5000 neue Arbeitsplätze schaffen und damit zum Jahresende mehr als 50.000 Menschen beschäftigen. Diese Zahlen nannte Carsten Körnig, Geschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW), gegenüber der Deutschen Presseagentur. Ende 2004 habe die Branche 40.000 Beschäftigte gehabt. Dem dpa-Bericht zufolge rechnet der BSW auch für die kommenden Jahre mit einem stetigen Wachstum. 2006 werde die deutsche Solarindustrie bei einem Zuwachs von zehn Prozent einen Umsatz von vier Milliarden Euro erreichen. Wichtigster Eckpfeiler des starken Zuwachses sei die Solarwärme.

Deutschland sei bei der Installation von Solaranlagen weltweit führend, so Körnig weiter. Der Exportanteil liege derzeit bei rund 30 Prozent. Seit Anfang 2005 seien zehn neue Solarfabriken mit einem Investitionsvolumen von 500 Millionen Euro entstanden. Davon habe vor allem der Osten Deutschlands profitiert.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x