19.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.6.2006: Umweltaktien-Wochenrückblick: Projektierer ABO Wind AG im Aufwind - SolarWorld-Konzern erweitert Wertschöpfungskette - Börsengänge von Solarunternehmen und Ethanolherstellern

Weiter eingebüßt hat die Entwicklung des deutschen Aktienindex. Im Verlauf der vergangenen Woche verlor der Index 1,6 Prozent auf zuletzt 5.376 Punkte. Der US-amerikanische Dow-Jones-Index gewann ein Prozent hinzu auf 11.003 Punkte, der japanische Nikkei-Index verbesserte sich leicht um 0,3 Prozent auf 14.775 Punkte. Kupfer gab im Preis um 0,4 Prozent nach auf 7.050 US-Dollar, Nordsee-Rohöl (Brent Crude) verbilligte sich um vier Prozent auf 68,80 US-Dollar. Der Kurs des Euro lag zum Schluss der Woche wieder wie zum Anfang bei 1,2638 US-Dollar pro Euro.

Auf Vorschlag von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel soll das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geändert werden. Laut dem Bundesumweltministerium sollen die etwa 330 besonders stromintensiven Unternehmen und Bahnen stärker von den Kosten entlastet werden, die für Strom aus erneuerbaren Energien entstehen. Abgestrebt werde eine Ersparnis im Umfang von etwa 400 Millionen Euro jährlich. Gleichzeitig ziele die Gesetzesänderung darauf ab, dass den Unternehmen und privaten Stromverbrauchern von ihren Stromlieferanten nicht höhere Kosten in Rechnung gestellt würden als tatsächlich entstehen.


Der Wiesbadener Windenergieprojektierer ABO Wind AG hat den Jahresüberschuss in 2005 auf 781.257 Euro nach Steuern mehr als verdoppelt. Vorgesehen sei jetzt eine Dividende in Höhe von 45 Cents je Aktie, meldete das Unternehmen. Über den erzielten Umsatz machte ABO Wind keine Angaben. Im vergangenen Jahr seien 24 MW Windkraftleistung in Betrieb genommen worden, davon 15 MW in Deutschland sowie neun MW in Frankreich, hieß es. Bis zum Jahresende 2006 sollen in Deutschland mindestens 30 MW und in Frankreich mindestens 25 MW neu am Netz sein, so ABO Wind. Insgesamt plant das Unternehmen zur Zeit Windparks im Umfang von rund 300 MW, überwiegend im europäischen Ausland. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, soll das Grundkapital durch die Umwandlung von Gewinnrücklagen und die Ausgabe von Gratisaktien im Verhältnis 1:1 auf zwei Millionen Euro erhöht werden.

Die Plambeck Neue Energien AG will die Umsetzung von Windpark-Projekten im laufenden Jahr deutlich steigern und damit auch ein kräftiges Wachstum von Umsatz und Ergebnis erreichen. Derzeit erfolge die Inbetriebnahme des Windparks Große Welle in Brandenburg mit einer Nennleistung von 20 Megawatt (MW), teilte das Cuxhavener Unternehmen mit. In Bau befänden sich zwei weitere Projekte mit zusammen 17 Megawatt Nennleistung.

Der spanische Windturbinenhersteller Gamesa Corp. Tecnologica S.A. hat in Ebensburg im US-Bundesstaat Pennsylvania eine neue Fabrik für Windturbinenflügel in Betrieb genommen. In den Standort wurden nach Firmenangaben 50 Millionen US-Dollar investiert. Gamesa wolle in der zweiten Jahreshälfte drei weitere Fabriken in Pennsylvania eröffnen.

Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 16.6.2006 / Schlusskurs am 9.6.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

REpower Systems AG : plus 7,71 % / 43,30 / 40,20
Energiekontor AG : plus 4,72 % / 3,99 / 3,81
Vestas Wind Systems A/S : plus 1,20 % / 19,36 / 19,13
Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : plus 0,19 % / 15,42 / 15,39
Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa) : plus 0,11 % / 26,17 / 26,14
Iberdrola SA : minus -0,43 % / 25,27 / 25,38
Plambeck Neue Energien AG : minus -0,63 % / 3,16 / 3,18
Nordex AG : minus -4,85 % / 10,99 / 11,55



Die Freiburger S.A.G. Solarstrom AG hat eine Erhöhung des Grundkapitals von 26,97 auf 32,37 Millionen Euro beschlossen. Dazu will das Unternehmen nach eigenen Angaben ausschließlich den Altaktionären vom 19. Juni bis zum 3. Juli 2,1 Millionen neue Inhaberaktien zum Preis von 3,50 Euro anbieten. Die Papiere mit einem Nennwert von 2,56 Euro werden mit einem Bezugsverhältnis von 5:1 ausgegeben. Der Bezugsrechtshandel sei ausgeschlossen, teilte S.A.G. Solarstrom mit. Nach Unternehmensangaben sollen die neuen Mittel zur Finanzierung der weiteren Internationalisierung eingesetzt werden.

Der Vorstandsvorsitzende der ErSol AG in Erfurt, Claus Beneking, hat die Prognosen des Unternehmens für 2006 bestätigt. Das Unternehmen strebt einen Umsatz zwischen120 und 150 Millionen Euro und ein Vorsteuerergebnis zwischen 25 und 30 Millionen Euro an. Frühestens 2008 sei mit einer Dividendenzahlung zu rechnen.

Die zum Bonner Solarworld-Konzern gehörende Deutsche Solar AG hat den Bau einer neuen Produktionsstätte zur Gewinnung von Solarsilizium in Freiberg weit gehend abgeschlossen. Das Unternehmen will damit seine Kapazität ab dem vierten Quartal 2006 verdoppeln. Darüber hinaus kündigte die Deutsche Solar an, ihre Kompetenzen in der Siliziumaufbereitung künftig auch externen Kunden als Dienstleistung zur Verfügung stellen zu wollen. Daneben biete der Bereich Solar Material auf Basis eigenentwickelter Technologien auch das Recycling von Solarzellen und Solarmodulen an. Der Solarworld-Konzern sei damit parallel zur Neuproduktion auch im Recycling entlang der gesamten solaren Wertschöpfungskette präsent.

Die niederländische Good Energies Investment B.V., größter Aktionär der Q-Cells AG, hat ihren Anteil an dem Unternehmen von 16,39 Prozent auf 25,96 Prozent erhöht. Wie das Thalheimer Solarunternehmen mitteilte, habe Good Energies damit eine Sperrminorität erreicht. Die Übertragung der Aktien stehe deshalb unter dem Vorbehalt einer kartellrechtlichen Klärung.

Die Spezialistin für Oberflächenbeschichtungen aus Hohenstein-Ernstthal, Roth & Rau AG, hat einen Großauftrag in Höhe von 53 Millionen Euro erhalten. Wie sie meldete, soll sie an einen nicht genannten Auftraggeber mehrere schlüsselfertiger Produktionsanlagen für die Solarzellenfertigung liefern. Das Projekt sei das bislang größte Einzelprojekt dieser Art weltweit. "Dieser Großauftrag bedeutet für uns den Durchbruch in dem Geschäft mit schlüsselfertigen Produktionsanlagen für die Solarzellenproduktion", erklärte CEO Dietmar Roth.

Am 30. Juni will der thailändische Hersteller von Transformatoren und Solarzellen Ekarat Engineering Plc an die Börse gehen. Wie die Bangkok Post berichtete, begibt das Unternehmen 182 Millionen Aktien zu einem Preis von umgerechnet 0,06 Euro. Die Zeichnungsfrist lief nur vom 15. bis 16. Juni. Nach dem Börsengang befänden sich voraussichtlich 23 Prozent der Aktien in Streubesitz, der Rest werde von vier thailändischen Familien gehalten. Die Gesellschaft erzielt laut der Meldung bisher sechs Prozent des Umsatzes durch den Verkauf von Solarzellen, in Zukunft sollen 60 Prozent mit Photovoltaik umgesetzt werden.

Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 16.6.2006 / Schlusskurs am 9.6.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Arise Technology Corp. : plus 19,35 % / 0,37 / 0,31
Epod International Inc. : plus 13,64 % / 0,25 / 0,22
Renewable Energy Corporation ASA : plus 10,34 % / 10,99 / 9,96
Q-Cells AG : plus 9,62 % / 57,80 / 52,73
Solar 2 AG : plus 8,70 % / 2,75 / 2,53
Roth & Rau AG : plus 1,91 % / 35,30 / 34,64
Phönix SonnenStrom AG : plus 1,78 % / 20,05 / 19,70
Carmanah Technologies Corp. : 0,00 % / 2,25 / 2,25
Solco Ltd. : 0,00 % / 0,13 / 0,13
Solar Integrated Inc. : 0,00 % / 4,44 / 4,44
Solar Millennium AG : minus -1,13 % / 14,93 / 15,10
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : minus -1,30 % / 18,97 / 19,22
ErSol Solar Energy AG : minus -1,69 % / 43,76 / 44,51
Evergreen Solar Inc. : minus -1,96 % / 9,51 / 9,70
Daystar Technologies Inc. : minus -2,89 % / 7,40 / 7,62
Solon AG : minus -5,14 % / 34,16 / 36,01
3S Swiss Solar Systems AG : minus -6,12 % / 3,07 / 3,27
Solarparc AG : minus -6,17 % / 8,21 / 8,75
S.A.G. Solarstrom AG : minus -7,41 % / 4,25 / 4,59
Reinecke & Pohl Sun Energy AG : minus -7,47 % / 15,12 / 16,34
Dyesol Ltd. : minus -9,09 % / 0,40 / 0,44
Solar-Fabrik AG : minus -10,57 % / 10,07 / 11,26
Centrosolar AG : minus -10,64 % / 13,60 / 15,22
Sunways AG : minus -10,97 % / 9,33 / 10,48
Conergy AG : minus -66,90 * % / 42,10 / 127,20
SolarWorld AG : minus -75,52 * % / 47,90 / 195,69
* Kursverwässerung durch ausgegebene Gratisaktien



Den Neubau von Wind- und Solarparks mit Kapazitäten von insgesamt 225 Megawatt in Spanien hat der Energiekonzern Iberdrola angekündigt. Wie das spanische Unternehmen mitteilte, sollen die Anlagen bis Ende dieses Jahrzehnts an verschiedenen Standorten in der autonomen Region Extremadura entstehen, einem bislang von der Grünstrombranche am wenigsten erschlossenen Gebieten Spaniens.

Mehr als 500 Millionen Euro will der österreichische Energiekonzern OMV AG in den kommenden Jahren in die Gewinnung von Energie aus erneuerbaren Quellen investieren. Wie das Unternehmen mitteilte, sei dabei vor allem an Projekte in den Bereichen Wasserstoff, Biogas und Erdwärme gedacht. OMV will dazu einen neuen Unternehmenszweig "OMV Future Energy Fund" gründen und diesen mit einem Anfangsetat von 100 Millionen Euro ausstatten.

Der US-amerikanische Bioethanolproduzent Xethanol hat nach eigenen Angaben von dem Spezialfinanzierer UTEK das Technologieunternehmen Advanced Biomass Gasification Technologies, Inc. (ABGT) übernommen. ABGT besitze eine exklusive weltweite Lizenz der MicroGasification-Technologie, mit der aus industriellen und Biomasseabfällen Synthesegas hergestellt werden können. Ferner teilte das Unternehmen mit, dass seine Aktien jetzt zum Handel an der American Stock Exchange (AMEX) zugelassen worden sind.

An der New Yorker Börse wird seit dem vergangenen Mittwoch die Aktie des US-amerikanischen Ethanolhersteller VeraSun Energy gehandelt. Der Ausgabepreis war mit 23 US-Dollar festgelegt worden. VeraSun gilt als der zweitgrößte Ethanol-Hersteller der Vereinigten Staaten und erzielte 2005 mit etwa 870 Millionen Liter Ethanol einen Umsatz von 235 Millionen US-Dollar und einen Nettogewinn von 235.000 US-Dollar. Das Unternehmen will die Kapazität innerhalb von zwei Jahren auf 2,12 Milliarden Liter ausbauen. Partnerschaften hat VeraSun mit General Motors und Ford geschlossen.

Ebenfalls an die Börse drängt die Aventine Renewable Energy aus Pekin im US-Bundesstaat Illinois. Das Ethanolunternehmen will 7,75 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen 37 und 41 US-Dollar anbieten. Es hatte im vergangenen Jahr 935,4 Millionen US-Dollar Umsatz und einen Gewinn von 32,1 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Mit der Rivals Hawkeye Holdings hat ein weiterer US-Ethanolproduzent Pläne für einen Börsengang angekündigt.

Der Agrarkonzern Archer Daniels Midland Company (ADM) aus Velva im US-Bundesstaat Nord-Dakota hat mit der Millennium Ethanol LLC aus South Dakota eine Vertriebsvereinbarung getroffen. Demnach wird er das gesamte von Millennium in der neuen Fabrik in Marion produzierte Ethanol vertreiben. An dem Standort sollen künftig etwa 380 Millionen Liter Ethanol pro Jahr hergestellt werden.


Die Sto AG, Anbieterin von Wärmedämmverbundsystemen, hat im Geschäftsjahr 2005 den Konzernumsatz um 9,1 Prozent auf 740,6 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Unternehmens aus Stühlingen schrumpfte eigenen Angaben zufolge aufgrund von Kostensteigerungen vor allem bei Rohstoffen, Verpackungsmaterialien und Personal um 1,2 Millionen Euro auf 32,7 Millionen Euro. Wie weiter gemeldet wurde, hat Sto ein Joint Venture mit einem finnischen Partnerunternehmen in Moskau gegründet, das den russischen Markt erschließen soll.

Die Rapunzel Naturkost AG aus Legau will nach eigenen Angaben für das Geschäftsjahr 2005 eine Dividende von 0,08 Euro je Aktie ausschütten. Vom Bilanzgewinn von 2,66 Millionen Euro würden damit knapp 183.000 Euro ausgeschüttet, der Rest solle auf neue Rechnung vorgetragen werden. Befristet bis zum 21.2.2008 plant das Unternehmen ferner, durch ein Aktienrückkaufprogramm bis zu zehn Prozent der eigenen Anteilsscheine zu erwerben.

Beteiligungen im Bio-Energiemarkt will die börsennotierte Birkert Wertpapierhandelshaus AG aus Frankfurt erwerben. Aus dem Wertpapierhandel werde man sich zurückziehen, teilte das Unternehmen mit. Der Schwerpunkt soll auf Biogas und Biomasse liegen. Im Zuge des Wechsels in der Geschäftstätigkeit will die Birkert AG auch ihren Namen ändern: Künftig soll sie S&R Biogas Energiesysteme AG heißen.

Der Campingplatz- und Ferienanlagenbetreiber Regenbogen AG hat seinen Verlust in den ersten drei Monaten des Jahres 2006 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 80.000 Euro auf 841.000 Euro reduziert. Wie das Unternehmen mitteilte, hätten die Umsätze im traditionell ruhigen ersten Quartal mit 639.000 Euro unter dem Vorjahreswert von 664.000 Euro gelegen. Dabei hätten die Vorjahreswerte allerdings bereits das Ostergeschäft enthalten. Erst kürzlich hatte das Unternehmen enttäuschende Zahlen für das Jahr 2005 vorgelegt.

Sonstige Nachhaltige Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, alphabetisch geordnet:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 16.6.2006 / Schlusskurs am 9.6.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

a.i.s. AG : minus -3,03 % / 0,32 / 0,33
Agor AG : minus -15,24 % / 1,78 / 2,10
Agrana AG : minus -1,00 % / 75,22 / 75,98
Aixtron AG : minus -1,88 % / 2,61 / 2,66
Archer Daniels Midland Corp. : minus -4,89 % / 31,10 / 32,70
Asia Water SD Ltd. : minus -2,70 % / 0,36 / 0,37
ATS Auotmation Tooling System Inc. : plus 4,72 % / 7,77 / 7,42
Bio Solutions MFG Inc. : plus 5,88 % / 0,36 / 0,34
Biopetrol Industries AG : minus -11,53 % / 17,87 / 20,20
Birkert AG : 0,00 % / 2,00 / 2,00
Body Shop International Plc. : 0,00 % / 4,40 / 4,40
Boiron S.A. : minus -2,19 % / 15,65 / 16,00
BWT Best Water Technology AG : minus -0,76 % / 26,00 / 26,20
C. Bechstein AG : plus 2,31 % / 7,98 / 7,80
Calpine Corp. : minus -5,88 % / 0,32 / 0,34
CCR Logistics Systems AG : minus -3,31 % / 7,01 / 7,25
Ceco Environmental Corp. : plus 7,88 % / 6,16 / 5,71
China Water Affairs Ltd. : minus -5,26 % / 0,18 / 0,19
CWT Christ Water Technology : minus -11,49 % / 10,71 / 12,10
Creaton AG : minus -0,60 % / 24,85 / 25,00
Engergy Conversion Devices Inc. : minus -6,08 % / 29,80 / 31,73
Enro AG : plus 1,33 % / 8,41 / 8,30
EOP Biodiesel AG : minus -4,80 % / 14,09 / 14,80
FuelCell Energy Inc. : plus 0,78 % / 7,80 / 7,74
Gea Group AG : minus -0,64 % / 12,35 / 12,43
Geberit AG : plus 4,95 % / 854,79 / 814,44
Hain Celestial Group Inc. : minus -2,45 % / 20,31 / 20,82
Hydrogenics Corp. : minus -12,40 % / 2,19 / 2,50
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : minus -2,81 % / 5,18 / 5,33
Ifco Systems N.V. : plus 0,42 % / 9,49 / 9,45
init innovation in traffic systems AG : plus 1,08 % / 6,55 / 6,48
Interface Inc. : plus 1,07 % / 8,54 / 8,45
Interseroh AG : minus -3,23 % / 30,00 / 31,00
Kadant Inc. : minus -5,89 % / 16,62 / 17,66
Masterflex AG : minus -5,59 % / 24,50 / 25,95
Mayr-Melnhof Karton AG : minus -1,62 % / 126,22 / 128,30
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : plus 4,52 % / 4,39 / 4,20
New Value AG : minus -2,65 % / 11,00 / 11,30
Ocean Power Technologies Inc. : 0,00 % / 1,11 / 1,11
Ormat Technologies Inc. : plus 1,24 % / 27,75 / 27,41
Pacific Ethanol Inc. : minus -17,30 % / 16,30 / 19,71
Prescious Woods Holding AG : minus -0,55 % / 64,64 / 65,00
PVA TePla AG : minus -6,59 % / 4,11 / 4,40
Regenbogen AG : 0,00 % / 5,10 / 5,10
Renewable Energy Plc. LS Holdings : minus -18,46 % / 0,53 / 0,65
Schmack Biogas AG : plus 0,92 % / 38,40 / 38,05
SunOpta Inc. : minus -2,41 % / 6,49 / 6,65
Sustainable Energy Ltd. : minus -23,08 % / 0,10 / 0,13
Tomra Systems ASA : minus -8,06 % / 6,50 / 7,07
Triodos Groenfonds N.V. : plus 1,32 % / 56,00 / 55,27
UmweltBank AG : minus -3,23 % / 16,50 / 17,05
Unit Energy Europe : minus -9,09 % / 1,10 / 1,21
United Natural Foods Inc. : minus -1,50 % / 25,64 / 26,03
Verasun Energy Corp. : % / 20,62 / n.a.
Veridium Corp. : minus -12,50 % / 0,07 / 0,08
versiko AG : minus -6,68 % / 9,50 / 10,18
Vitasti Inc. : minus -33,64 % / 0,07 / 0,11
Wessanen N.V. : plus 1,49 % / 10,25 / 10,10
Western GeoPower Corp. : 0,00 % / 0,14 / 0,14
Whole Foods Market Inc. : minus -4,97 % / 48,75 / 51,30
Wild Oats Markets Inc. : minus -1,68 % / 12,86 / 13,08
Worldwater & Power Corp. : minus -12,00 % / 0,22 / 0,25
Xcel Energy Inc. : minus -2,48 % / 14,94 / 15,32
Xethanol Corp. : minus -11,26 % / 5,91 / 6,66



Bilder: Solarprojekt der S.A.G. Solarstrom AG im Europapark Rust; Testwindkraftanlage von Plambeck; Wasserkraftprojekt von Iberdrola; Fahrzeug mit Hybridantrieb von Toyota / Quelle: Unternehmen


Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x