19.06.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.6.2007: Aktien-News: Deutsches Biogas-Unternehmen kündigt Börsendebüt für Juli an

Der laut eigener Darstellung führende Anbieter von Biogasanlagen in Europa, die EnviTec Biogas GmbH, hat für den kommenden Monat seinen Gang an die Börse angekündigt. Wie das Unternehmen aus Lohne in Niedersachen mitteilt, strebt es die Notierung im Prime Standard des Amtlichen Marktes an der Frankfurter Wertpapierbörse an. Die zu platzierenden Aktien sollen zum Teil aus dem Eigentum der Unternehmensgründer stammen, mehrheitlich jedoch aus einer Kapitalerhöhung. Im Juni werde die Umwandlung in eine AG erfolgen. Dresdner Kleinwort begleite das Börsendebüt als Konsortialführer.

Den Erlös aus dem Börsengang will EnviTec in das weitere Wachstum des Unternehmens investieren. Das Unternehmen beabsichtigt, insbesondere im Ausland den Bau von Biogasanlagen weiter zu forcieren und dort auch zusammen mit Partnern vermehrt eigene Biogasanlagen zu betreiben. Gegenwärtig ist EnviTec laut den Angaben zufolge mit eigenen Gesellschaften, Joint Ventures oder Vertriebsbüros in den Niederlanden, in Belgien, Italien, Ungarn, Tschechien, in der Ukraine und in Indien tätig. In Kroatien und Rumänien realisiere und projektiere man bereits Biogasanlagen. Olaf von Lehmden, Gründungsgesellschafter, Geschäftsführer und künftiger CEO der EnviTec: „Wir wollen die uns anvertrauten Mittel nutzen, um unsere starke Marktstellung als integrierter Anbieter und Betreiber von Biogasanlagen in Europa weiter auszubauen.“

Ferner will das Unternehmen verstärkt in den Bereich Forschung und Entwicklung investieren. Hier konzentriere man sich auf die Gärresteaufbereitung, die Feststoffvergasung und die Aufbereitung von Biogas zu Erdgasqualität, so die Niedersachsen. Ebenfalls im Fokus stehe die Weiterentwicklung eines Verfahrens, mit dem die aus der Biogasgewinnung anfallende Wärme in Strom umgewandelt soll. Die EnviTec deckt laut Unternehmensangaben die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehöre die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen sorge für den biologischen und technischen Service, es biete das gesamte Anlagenmanagement und die Betriebsführung an. Daneben betreibt EnviTec auch eigene Biogasanlagen. Die von der Gesellschaft im Jahr 2006 errichteten und betreuten Biogasanlagen erzielten nach der Anlaufphase eine Auslastung von durchschnittlich mehr als 90 Prozent, heißt es weiter. In Penkun in Mecklenburg-Vorpommern baue EnviTec derzeit den nach eigener Kenntnis weltweit größten Biogaspark mit einer elektrischen Anschlussleistung von 20 MWel.

Im Geschäftsjahr 2006 hat die EnviTec-Gruppe laut eigenen Angaben einen Umsatz von 100,7 Millionen Euro (2005: 40,8 Millionen Euro) und ein Betriebsergebnis (EBIT) von 18,5 Millionen Euro (2005: 5,5 Millionen Euro) erzielt. Die Unternehmensgruppe beschäftigt derzeit insgesamt rund 240 Mitarbeiter.

Bildhinweis: Biogasanlagen von Schmack. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x