19.07.04 Erneuerbare Energie

19.7.2004: China will Anteil erneuerbarer Energien bis 2010 verdoppeln

Die Regierung in Peking will den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in China von derzeit rund fünf Prozent auf zehn Prozent im Jahr 2010 erhöhen. Das erklärte laut einem Bericht der Financial Times Deutschland ein Sprecher des chinesischen Industrieverbands für erneuerbare Energien. Bis 2020 sei mit einem Investitionsvolumen von 50 Milliarden Euro zu rechnen. Dem Blatt zufolge die energiehungrige Volksrepublik im kommenden Jahr ein Gesetz zur Förderung erneuerbarer Energien mit Festpreisen bekommen. Das habe Jens Drillisch von der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) erklärt. Anders als in Deutschland würden in China jedoch voraussichtlich auch Stromanlagen, die nicht ans Netz gekoppelt sind, sowie Anlagen zur Wärmeerzeugung gefördert, so Drillisch.

Bildhinweis: Können deutsche Windkraftunternehmen von der Entwicklung in China profitieren? / Quelle: REpower AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x