Nachhaltige Aktien, Meldungen

19.7.2006: Spanischer Baukonzern stockt Windkraft-Kapazitäten in Australien auf

Einen Windpark im australischen Bundesstaat Victoria will der börsennotierte spanische Baukonzern Acciona S. A. errichten. Wie das Unternehmen mitteilt, soll der "Waubra"-Windpark eine Kapazität von 200 Megawatt erreichen und 238 Millionen Euro kosten. Acciona übernimmt demnach 50 Prozent der Anteile, die andere Hälfte wird von der Australia and New Zealand (ANZ) Investment Bank finanziert.

Der australische Bundesstaat Victoria habe beschlossen, dass Energieversorger bis 2016 rund zehn Prozent ihrer Energie aus erneuerbaren Energiequellen beziehen müssen, so Acciona weiter. Infolgedessen rechne man mit zunehmender Nachfrage nach Strom aus Windkraft. Waubra sei der zweite australische Windpark, den Acciona realisiere. Das erste Projekt sei der Windpark Cathedral Rocks mit einer Kapazität von 66 Megawatt in Südaustralien, der seit 2005 in Betrieb sei. Auch hier besitze Acciona die Hälfte der Anteile, die zweite Hälfte werde von Hydro Tasmania gehalten.

Die Aktie des spanischen Bauunternehmens legte am Morgen in Berlin-Bremen 1,43 Prozent auf 113,74 Euro zu.

Acciona S.A.: ISIN ES0125220311 / WKN 865629
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x