19.08.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

19.8.2007: Aktien-News: Gegen den Strom – Analysten empfehlen Kauf von Neue-Energie-Werten

Trotz massiven Abwärtsbewegungen an den Börsen gab es zum Wochenschluss verschiedene Kaufempfehlungen von Analysten für Neue-Energie-Aktien. Die HypoVereinsbank (HVB) hat ihr Kursziel für die Aktie der aleo solar AG von 17,00 Euro auf 17,40 Euro erhöht und empfiehlt weiterhin „kaufen“. Die Analysten erwarten, eine Anhebung der Prognosen für 2008 im Laufe des zweiten Halbjahres 2007. Aufgrund neuer Zielsetzungen für 2007 erhöhten sie ihre Umsatzschätzung von 196 Millionen Euro auf 204 Millionen Euro.

Die Sal. Oppenheim bekräftigte seine „strong-buy“-Empfehlung für die Erfurter ersol. Das erste Halbjahr sei zwar schwacher als erwartet verlaufen, man setze aber auf die langfristige Expansions-Strategie des Unternehmens. Das Ergebnis sei von den Startkosten der Dünnschicht-Produktion beeinflusst. Im September solle der Verkauf starten. Die HVB beurteilte den Solarkonzern dagegen eher zurückhaltender. Das Kursziel bleibt zwar bei 76,50 Euro und die Einschätzung bei „kaufen“. Die Analysten halten ihre Schätzungen für das Gesamtjahr unverändert und gehen von einem weiteren starken Wachstum bis 2010 aus. Langfristig rechnen sie aber mit einer rückläufigen Wachstumsrate und sinkenden Margen.

Für den Biokraftstoffproduzenten Verbio Vereinigte BioEnergie AG passte Sal. Oppenheim als Reaktion auf die Halbjahresergebnisse des Unternehmens (ECOreporter.de berichtete) das Kursziel auf 7,40 Euro an (vorher 8,00 Euro). Grund für die derzeitige schlechte wirtschaftliche Lage des Energieproduzenten sind nach Ansicht der Wertpapier-Analysten Stephan Wulf und Gregor Kirstein Überkapazitäten im deutschen Biodieselmarkt. Sie hoffen auf eine Entscheidung über die rechtlichen Rahmenbedingungen bis Ende Oktober und einen daraus resultierenden Aufschwung. Daher stuften sie die Aktie von „neutral“ auf „kaufen“.

Der Privatbank Merck Finck empfahl den Kauf von Aktien der Q-Cells AG. Das Kursziel legte der Wertpapier-Analyst Theo Kitz bei 75 Euro fest. Nach dem positiven Halbjahresergebnis hatte das Thalheimer Solarunternehmen seine Prognosen für das Gesamtjahr erhöht. Die Privatbank folgte und setzte ihre Gewinnprognosen für die folgenden Jahre nach oben.
Sa. Oppenheim bewertete die Aktie demgegenüber mit „Neutral“. Der Faire Wert liege bei 59,30 Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x