20.07.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.07.2005: S.A.G. Solarstrom AG hat im 1. Halbjahr Gesamterl?se mehr als verdoppelt, neues Projekt verursacht operativen Verlust in H?he von rund einer Million Euro

Das Freiburger Solarunternehmen S.A.G. Solarstrom AG meldet für das erste Halbjahr des laufenden Gesch?ftsjahres, dass es die Gesamterl?se mehr als verdoppelt hat. Nach seinen Angaben stiegen sie von 6,92 auf 16,34 Millionen Euro. F?r das Gesch?ftsjahr 2005 sei mit einem Umsatz von rund 70 Millionen Euro zu rechnen. Zum Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) teilte das Unternehmen mit, dass sich der Verlust von 398.000 Euro im Vorjahreszeitraum ebenfalls mehr als verdoppelt hat, auf nun 858.000 Euro. Der Gewinn vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) brach von 401.000 Euro im ersten Halbjahr 2004 nun ein auf ein Minus von 301.000 Euro.

Laut Finanzvorstand Benedikt Ortmann f?hrten die hohen Einf?hrungskosten für SolarOptimal, das neue Produkt des Unternehmens, zum operativen Verlust in H?he von rund einer Million Euro. Hierbei handelt es sich um ein gemeinsam mit der Berliner Solon AG konzipiertes Solarkraftwerk (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom Mai 2005). Der Vertriebsstart des neuen Produktes sei planm??ig verlaufen und die Ums?tze zufriedenstellend.

Die S.A.G. Solarstrom AG plant, baut und ?berwacht Solaranlagen für Gro?- und Privatkunden. Sie ist nach eigenen Angaben Marktf?hrer für Finanzprodukte auf der Basis von Photovoltaik und einer der gr??ten Solarstromproduzenten in Deutschland, ?sterreich und der Schweiz. Heute findet um 14 Uhr am Sitz der Gesellschaft in Freiburg im Breisgau deren Hauptversammlung statt.

S.A.G. Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x