20.10.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.10.2005: Top-Ranking für deutschen Solarzellenhersteller - Spitzenwerte beim Umsatz- und Besch?ftigungswachstum

Ein deutsches Solarunternehmen ist das bestplatzierte Industrieunternehmen unter den 500 am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas: der Thalheimer Solarzellenhersteller Q-Cells AG. Wie das Unternehmen mitteilte, erreichte es den 9. Rang in einem aktuellen Ranking, das von der Unternehmensvereinigung "Entrepreneurs for Growth" in Zusammenarbeit mit Microsoft und KPMG ?ber den Medienpartner BusinessWeek ver?ffentlicht wurde. Darin enthalten sind europ?ische Unternehmen, die "ein hohes Wachstum aufweisen und au?ergew?hnlich viele Arbeitspl?tze schaffen". In die Berechnung der Rangliste flossen sowohl die Entwicklung der Umsatz- als auch der Besch?ftigungszahlen der Jahre 2001 bis 2004 ein. Vor Q-Cells paltziert waren sieben Dienstleistungsunternehmen und ein Hersteller von Computerspielen

Die in diesem Zeitraum geschaffenen 445 Arbeitspl?tze sowie ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 173 Prozent (2002-2004) brachten den Solarzellenhersteller als zweitbestes deutsches Unternehmen unter die Top 10 der europaweiten Rangliste. Dar?ber hinaus ist die Q-Cells AG ist das einzige ostdeutsche Unternehmen unter den Top 100. Insgesamt kommen 6 der besten 20 Unternehmen auf der Liste aus Deutschland. ?berhaupt sind mit 111 Vertretern deutsche Firmen im Feld der 500 am st?rksten vertreten, gefolgt von Gro?britannien mit 106 Firmen. Frankreich folgt angesch?agen mit 75 Firmen auf dem 3. Platz.

Q-Cells, nach eigenen Angaben der weltweit gr??te konzernunabh?ngige Solarzellenhersteller, hat laut einer Unternehmensmeldung im ersten Halbjahr 2005 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 145 Prozent gesteigert und dabei am Standort Thalheim weitere 205 zus?tzliche Arbeitspl?tze geschaffen.

Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866

Bildhinweis: Der Vorstand der Q-Cells AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x