20.10.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.10.2006: Das Grüne Emissionshaus erhält Baugenehmigung für Windpark in Nordfrankreich

Die französische Tochter Intervent SAS des Freiburger Unternehmens "Das Grüne Emissionshaus" hat die Baugenehmigung für einen Windpark in Nordfrankreich erhalten. Wie das Unternehmen aus Freiburg mitteilt, übernimmt nun die renergys GmbH den geplanten 16-Megawatt-Windpark südöstlich der Stadt Caen. Der Windpark umfasse acht Enercon-Anlagen mit je zwei Megawatt Leistung. Die Inbetriebnahme ist für die zweite Jahreshälfte 2007 vorgesehen. Insgesamt plant Intervent die Realisierung von Windparks mit einer Gesamtleistung von 300 Megawatt.

Das Grüne Emissionshaus in der Rechtsform einer GmbH hat eigenen Angaben zufolge bereits 16 große Windparks sowie eine Zwei-MW-Solaranlage mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von rund einer halben Milliarde Euro realisiert. Das französische Tochterunternehmen Intervent SAS sei 2002 gegründet worden und habe in Frankreich inzwischen Windparkprojekte mit einer Gesamtleistung von 240 MW beantragt.

Bildhinweis: Windparks mit Anlagen von Vestas / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x