20.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.11.2006: Christ Water Technologie verdreifacht Neunmonatsergebnis

Die österreichische Christ Water Technologie hat ihre Neunmonatszahlen vorgelegt. Wie das Unternehmen aus Mondsee mitteilt, stieg der Umsatz vom gleichen Zeitraum im Vorjahr um 17 Prozent auf 151,1 Millionen Euro. Stärkstes Wachstum von 31 Prozent wies demnach der Geschäftsbereich Ultrapure Water auf. Hierzu gehören den Angaben zufolge ein starkes Asiengeschäft in der Mikroelektronik, laufende Kraftwerksprojekten in Europa und dem mittleren Osten und industrielle Abwasser-Lösungen.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) habe in den ersten neun Monaten 220 Prozent auf 4,8 Millionen Euro zugelegt, meldet das Unternehmen weiter. Der Auftragseingang sei im dritten Quartal um vier Prozent auf 179,6 Millionen Euro, der Auftragsstand um 31 Prozent auf 175 Millionen Euro gewachsen. Der Umsatz im dritten Quartal habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 42,3 auf 41,8 Millionen, das EBIT von 0,8 auf 1,8 Millionen Euro verbessert.

Das Unternehmen korrigierte seine Prognose für den Ganzjahresumsatz von rund 200 Millionen Euro auf einen Wert "jenseits" der 200 Millionen Euro leicht nach oben. Christ Water war im November 2005 von Best Water Technology abgespalten und an die Börse gebracht worden.

Die Aktie gab heute morgen in Frankfurt 3,2 Prozent auf 12,40 Euro nach (9:18 Uhr). Vergangenen Dezember lag das Kursniveau noch bei rund 8,50 Euro.

Christ Water Technology AG: ISIN AT0000499157 / WKN A0F6DU

Bildhinweis: Wasseraufbereitungssystem der Christ Water Technologies. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x