20.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.11.2007: Aktien-News: Solarzellenhersteller leidet unter Siliziummangel - Keine Besserung in Sicht, Aktie auf Talfahrt

Weiter unter Druck steht die Aktie des im chinesischen Nanjing ansässigen Solarzellenherstellers China Sunergy Co., Ltd. Sie verlor heute Morgen in Frankfurt über sieben Prozent auf 5,15 Euro. Damit hat sich der Kurs des Wertpapiers seit dem Börsengang im Mai mehr als halbiert.

China Sunergy hatte jetzt erneut schwache Quartalszahlen vorgelegt, nachdem das Unternehmen bereits im 2. Quartal in die roten Zahlen gerutscht war. Nach Angaben von Chairman Tingxiu Lu haben hohe Aufwendungen beim Einkauf von Silizium auch im 3. Quartal das Ergebnis verhagelt. Statt eines Gewinns von 2,3 Millionen Dollar oder elf Cent je Aktie wie im Vorjahreszeitraum stand nun ein Verlust in Höhe 4,4 Millionen Dollar oder elf Cent je Aktie zu Buche. Dagegen stieg der Umsatz im 3. Quartal um 33,1 Prozent auf 49 Millionen Dollar.

Die Aktionäre des Unternehmens können offenbar vorerst nicht auf Besserung hoffen. Der Solarzellenhersteller muss nach Angaben von Lu auch 2008 seinen Bedarf an Silizium und Wafern zu über 90 Prozent über den teuren Spotmarkt bedienen.

Ferner teilte China Sunergy mit, dass sie mit Canadian Solar Inc. einen Liefervertrag über Solarzellen mit einer Gesamtkapazität von 25 Megawatt abgeschlossen habe. Man werde den Auftrag im kommenden Jahr erfüllen.

China Sunergy Co.,Ltd. ISIN US16942X1046 / WKN A0MLB4
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x