20.01.03

20.1.2003: 100 Megawatt-Windenergieprojekt der BVT AG in Spanien am Netz

Die Münchner BVT Energie- und Umwelttechnik AG (Umwelt AG) meldet die Inbetriebnahme ihres spanischen Windenergieprojekts La Muela in der Nähe der Stadt Zaragossa. Dabei handele es sich um die derzeit größte Beteiligung der BVT, hieß es. Die Realisierung dieses Projektes sei für die Umwelt AG, die mit 30 Prozent am Eigenkapital beteiligt sei, der bisher wichtigste Meilenstein ihrer Unternehmensgeschichte. Die Renditeerwartung liege bei ca. 15 Prozent p.a. über 20 Jahre. Neben der BVT haben sich die TXU Europe Energy Trading BV (Tochtergesellschaft eines der größten amerikanischen Stromversorger und führender Stromhändler in Mitteleuropa) mit 40 Prozent, die blue energy AG, ein Tochterunternehmen der Umweltkontor, mit 26 Prozent und die spanische Genehmigungsbehörde DGA mit 1,4 Prozent am Eigenkapital des Windenergieprojektes beteiligt. Weitere 2,6 Prozent hält der Projektpartner PDF Project Development Fund, ein Zusammenschluss der HypoVereinsbank AG, der Thyssen Rheinstahl Technik, der BVT Unternehmensgruppe und der ETAPLAN.

Das Projekt La Muela besteht den Angaben zufolge aus zwei Windparks mit je 66 Anlagen des Typs NEG MICON 750/48. PDF habe das Großprojekt innerhalb von gut drei Jahren mit der Thyssen Rheinstahl Technik als Generalunternehmerin entwickelt und die ursprünglich veranschlagte Bauzeit deutlich unterschritten. Das Investitionsvolumen betrage 106 Mio. Euro. Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist und auf Basis des spanischen Einspeisegesetzes für regenerative Energien mit 6,9 Cent je Kilowattstunde vergütet.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x