20.01.04 Erneuerbare Energie

20.1.2004: Etwas Warmes braucht der Mensch - Förderprogramm für Solarwärmeanlagen erweitert

Für die Neuerrichtung von Solarwärmeanlagen gelten neue Richtlinien. Darauf weist die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) hin. Sie beruft sich dabei auf die durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) bekannt gegebenen Änderungen des Marktanreizprogramms für Erneuerbare Energien. Demnach vergrößern die Neuerungen den Kreis der Antragsberechtigten und wird erstmals auch die Erweiterung bestehender Anlagen zur solaren Warmwassererwärmung in die Förderung aufgenommen. Neben privaten Nutzern seien nunmehr auch Kirchen, Kommunen und sonstige öffentlich-rechtliche Körperschaften antragsberechtigt. Nach Genehmigung dieser Änderung durch die EU-Kommission können in Zukunft auch freiberuflich Tätige sowie kleine und mittlere Unternehmen das Programm nutzen.

Angesichts des hohen Ölpreises erwartet die UVS nun eine "weiterhin steigenden Nachfrage" nach Solarwärmeanlagen. Der aus Mitteln der Ökosteuer vom Bund gewährte Zuschuss beträgt den Angaben zufolge 110 Euro pro angefangenem Quadratmeter Kollektorfläche. Er wird für die ersten 200 Quadratmeter gezahlt. Für jeden weitere Quadratmeter beträgt die Förderung 60 Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x