20.12.02

20.12.2002: Meldung: european natural power legt Emissionsprospekt auf

Prof. Fritz Vahrenholt: "Die enp bietet für Wachstumsbranche Windkraft den optimalen Lösungsansatz zur richtigen Zeit."
Der Vorstand der european natural power ag (enp), Thomas F. Rebel, hat heute in Freiburg den druckfrischen Emissionsprospekt seiner nicht börsennotierten Aktiengesellschaft der Öffentlichkeit präsentiert. "Rentable Investitionen zu tätigen, ist bei den momentanen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht einfach", führte Rebel bei der Vorstellung aus. "Aber auch heute gibt es dynamische und sichere Wachstumsbranchen - die Windenergie gehört dazu. Mit unserer aktuellen Kapitalerhöhung wollen wir unsere Investoren von dieser positiven Entwicklung überdurchschnittlich profitieren lassen", kündigte der enp-Vorstand an.

Prominente Unterstützung erhielt das Freiburger Unternehmen von dem Energieexperten Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstand des erfolgreichen Windkraftanlagenherstellers REpower Systems: "Mit ihrem Geschäftskonzept trifft die european natural power ag den aktuellen Bedarf unserer Wachstumsbranche. Sie bietet damit den optimalen Lösungsansatz zur richtigen Zeit", so Vahrenholt.


Enormes Marktpotenzial

Tatsächlich kann die von erfahrenen Insidern der deutschen Windbranche initiierte european natural power ag mit einem äußerst interessanten Angebot aufwarten. Das Unternehmen konzentriert sich bei der Entwicklung europäischer Windparks nämlich auf die Finanzierung der frühen Projektphasen, weil diese nach einhelliger Expertenansicht besonders ertragsstark sind. "Hier liegen für unsere Investoren auch die höchsten Renditechancen", versprach Rebel.

"Wir erwarten in der Windenergie ein durchschnittliches Wachstum der installierten Nennleistung von mindestens 6.000 MW pro Jahr in Europa. Der Kapitalbedarf allein für die Projektentwicklung der dazu nötigen Windparks - von der Standortsuche bis zur Genehmigung - liegt bei jährlich rund 100 Millionen Euro", zeigte der Vorstand das enorme Marktpotenzial auf. Deshalb investiere die european natural power ag in die Entwicklung erneuerbarer Energien in Europa und stelle dafür Venture Capital zur Verfügung. "Das schließt eine Finanzierungslücke für viele aussichtsreiche Windkraftprojekte und eröffnet umweltbewussten Investoren eine neue Dimension der Rendite in einem sicheren Wachstumsmarkt", erklärte er. Hintergrund dieser nachhaltigen Wachstumsentwicklung bei den erneuerbaren Energien ist, dass die Europäische Union auf breiter Front auf den zunehmenden Energiebedarf, die drohende Klimaveränderung und knapper werdende Ressourcen reagiert.


12 % Vorzugsdividende auf eingezahltes Kapital

Dank des einzigartigen Geschäftskonzepts, eines internationalen Beratungsnetzwerks und der Dynamik des Marktes könne die enp deshalb guten Gewissens eine Dividende von 12 % auf das eingezahlte Kapital prognostizieren, stellte enp-Vorstand Rebel heraus. "Und unsere Anlegerinnen und Anleger können guten Gewissens von Europas Zukunft profitieren", ergänzte er. Entsprechend positiv sei auch die bisherige Resonanz auf das Anlageangebot.

Der kürzlich getätigte Abschluss für ein französisches Entwicklungsprojekt über Windkraftanlagen mit einer Leistung von 300 MW bestätige die außergewöhnliche Geschäftsidee und die gute Ausgangsposition der enp, hob der Vorstand abschließend hervor.

Kontakt
european natural power ag (enp), Nina Ferro,
Lörracher Str. 16, 79115 Freiburg, Tel. +49 761 459920, Fax +49 761
4599299, E-Mail mailto:n.ferro@enp-ag.com
Info-Hotline Tel. 08 00/6 00 01 10
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x